A+
Beta

Abenteuer in der Natur

Die Natur Lettlands ist sehr vielfältig, es gibt große Wälder, Sümpfe und Wiesen, einen langen Meeresstrand und unzählige Seen und Flüsse. Die Natur ist der richtige Ort, um sich vom Alltagsstress zu erholen und Abenteuer zu erleben. 

  • Saullēkts
  • Purva taka
  • Zirgi Papes dabas parkā
  • Agrs rīts
  • Pavasara atnākšana ir īpašs mirklis
  • Rudens krāsu gamma
  • Ziemas ainava
  • Saulriets pie aizsalušā Rīgas jūras līča

Am besten macht man dies unter Leitung eines erfahrenen Reiseführers, der genau für Sie die passendste Route findet. Weit von Riga entfernt oder direkt in der Hauptstadt, mit Booten oder zu Fuß, seltene Routen für Naturkenner oder Routen für diejenigen, die mit dem Wandern erste beginnen – Sie können Abenteuer in unzähligen Varianten erleben. Die Natur ist so vielfältig und reich, dass ein jeder, der denselben Pfad entlang geht, unterschiedliche Dinge bemerken und für sich entdecken wird.

Es gibt vier Nationalparks, 21 Naturparks, vier Naturreservate, ein Biosphärenreservat, zwei botanische Gärten – man kann verschiedene und abwechslungsreiche Erholungsmöglichkeiten und unterschiedliche Naturpfade finden sowie ungewöhnliche Entdeckungen machen.

Man kann Pilze oder Beeren sammeln, angeln, eine romantische Bootsfahrt machen oder eines der Angebote der vielen Erlebnisparks in Anspruch nehmen, falls man mehr Adrenalin wünscht.  

Auch die lettische Meeresküste ist sehr vielfältig. Auf den Küstenwiesen an der estnischen Grenze, wo die Schilfe bis zum Wasser reichen, findet man seltene Vogelarten, Insekten, Lurche und Pflanzen. Am anderen Ende der lettischen Meeresküste gibt es das Steilufer Jūrkalne. Dazwischen liegen der steinige Strand von Vidzeme, die stille, unberührte Livenküste und das Kolka-Horn. Ob man mit einem Auto, einer Jacht oder Fahrrad fährt oder zu Fuß wandert - eine jede Reise wird zauberhaft sein.

Die Vogelbeobachter haben ihre eigenen Routen, denn über Lettland verlaufen die Migrationsstraßen der Zugvögel. Im Südwesten von Lettland, in Pape, befindet sich eine ornithologische Station. Viele Vogelarten während der Migration können in der Umgebung des Kolka-Horns beobachtet werden. Ein Zentrum für ornithologische Forschungen gibt es auch am Engure-See. An vielen Orten sind Vogelbeobachtungstürme errichtet worden. Ausgebildete Reiseführer und interessante Vogelbeobachtungsreisen werden vom lettischen ornithologischen Verein „Motacilla” angeboten. Die besten Vogelbeobachtungsorte finden Sie hier.

Erholung in sauberer Natur wird von den mehr als 20 zertifizierten Bio-Gästehäusern angeboten. Im Laumu dabas parks (wörtlich: Feen-Naturpark) können ein Sport- und Minigolf-Pfad oder Bienen-, Vogel-, Pflanzen- und Waldpfade ausprobiert werden, die die Möglichkeit anbieten, sich in die Welt der Bienen oder Feen zu versetzen.

  • Das Schulungszentrum des Staatlichen Forstdienstes "Pakalnieši" in der Region Madona bietet unterhaltsame Bildungsprogramme im Wald an...
  • Das Konzept des Einbaumparks stützt sich darauf,  das Holzgewerbe und Einbaum-Erzeugnisse der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die Idee des...
  • Im Park findet man Kinderspielplätze für Kinder unterschiedlichen Alters, Wege für Rollschuhläufer und Fußgänger, einen Skatepark, Streetballplätze...
  • Ende Sommer und im Herbst treffen Sie in den Wäldern viele Menschen mit Körben. Auch wenn sich die Letten als ein „Volk der Bauern und Sänger...
  • Der Naturpark Laumu ist ein aufgrund privater Initiative eingerichteter Park in der Region Talsi, der mehrere Naturpfade umfasst – einen...