Sie sind hier

Aktivurlaub mit Kindern

Familien mit Kindern haben in Lettland „volle Hände zu tun”: von langsamen Spaziergängen auf Naturpfaden bis zu Nerven kitzelnden Fahrten auf der Rodelbahn.

Ein wahrhaft spanendes Abenteuer ist der Besuch von Naturseilgärten „Mežakaķis”, in dem Sie Hindernisse in einer Höhe bis zu 17 m überwinden müssen. Der eine Naturseilgarten befindet sich in Sigulda, der Zweite liegt in Riga, im Mežaparks. Im Rigaer Naturseilgarten „Mežakaķis” gibt es 65 Hindernisse, die auf fünf Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade verteilt sind. Eine besondere Freude verleiht die Fahrt mit einer Seilrolle am Drahtseil am Ende jeder Route. Man hat auch an die Kinder gedacht, deren Größe oder Alter es ihnen noch nicht erlaubt, bei allen Routen mitzumachen.

Um diesen Kindern eine Freunde zu machen, wurde extra eine Route mit neun Hindernissen in einer Höhe vom halben bis einem Meter eingerichtet, aber auch hier wird man mit den Sicherheitskarabinerhaken ausgerüstet. Eltern können ihren tapferen Nachwuchs begleiten und unterstützen, indem sie neben den Hindernissen laufen.

Nach den Aktivitäten im „Mežakaķis” im Mežaparks können Sie einen Familienspaziergang durch den nahe liegenden  Rigaer Zoo machen. Hier bekommt man die unterschiedlichsten Tiere zu sehen: Amurtiger, Löwen, Giraffen, Strauße. Besonders sehenswert ist das Tropenhaus mit Krokodilen, Pythons und anderen Dschungeleinwohnern.

Viele Touristen mit Familien haben schon den Wasserpark „Līvu akvaparks” kennengelernt, der in Jūrmala, an der Brücke von Lielupe liegt. Das ist der größte geschlossene Wasserpark im Baltikum, in dem man Spaß auch im Winter, wenn die Strände vom Schnee bedeckt sind, haben kann. Die mutigsten Eltern können Bonuspunkte sammeln, indem sie die 83 Meter lange Rote Rutsche fahren, in der man eine Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h erreicht. Nach dieser Fahrt scheinen alle anderen Attraktionen ein Kinderspiel zu sein… Zum Beispiel, zu dritt auf einem Reifen langsam die 211 Meter lange Gelbe Rutsche „Siera nams” fahren. In der Zeit zwischen Baden und Rutschen kann man zusammen mit den Kindern Eiscocktails an der Bar genießen, in der die Hocker vom Wasser bedeckt sind. Es stehen auch vier Dampfbäder, z. B., türkisches Dampfbad mit Zitronen- und Mentholaromen, zur Auswahl.

Auf der Reise durch die herrlichen Gefilde Lettlands haben Sie die Möglichkeit, an aufregenden Attraktionen teilzunehmen. Zum Beispiel, in der Nähe von Sigulda, im Freizeitpark „Rāmkalni” schlängelt sich die längste Rodelbahn im Baltikum: 400 m, sieben Kurven, durch den Wald, über die Wiese und endet direkt am Fluss. Das ist eine Miniatur-Bobbahn, auf der man mit Schlitten, die mit Rollen und Bremsen ausgerüstet sind, fährt. Außerdem können auch ganz kleine Kinder rodeln, weil die Schlitten zwei Sitzplätze haben und auch ein Elternteil mitfahren kann.

Wenn Sie eine Herausforderung suchen, ist der Rappelball (lettisch: Dullā bumba), weltweit als Zorb Ball bekannt, für Sie das Richtige. Diese Attraktion wurde in Neuseeland erfunden und ist jetzt auch nach Lettland gerollt. In den durchsichtigen 3-Meter-Ball klettert ein Mensch und rollt einen hügeligen Hang hinunter. Leidenschaftliche Autofahrer im frühen Alter (bis 50 Kg) können Elektroautos auf echten Straßen mit Straßenschildern und Ampeln lenken. Sollte etwas nicht gelingen, kann der Papa zur Hilfe eilen.

Rodelbahnen gibt es in Lettland auch anderswo, z. B., im Freizeitpark Zviedru cepure in der Nähe von Sabile sog. Kurländischen Schweiz (lettisch: Kurzemes Šveice). Hier kann man ausreiten oder samt der ganzen Familie auf dem Naturpfad spazieren gehen. Eine familienfreundliche Stadt ist Ventspils. Hier kann man sich kostenfrei auf dem Spielplatz „Bērnu pilsētiņa“ (deutsch: Kinderstädtchen), wo es nicht nur Spielgerüste für verschiede Alter gibt, austoben. Das ganze Jahr über werden hier sonntags um 12 Uhr Veranstaltungen für Kinder ausgerichtet. In Ventspils gibt es auch einen Wasser-Park, es lohnt sich, bei der Rundfahrt mit dem kleinen Schiff „Hercogs Jēkabs” mitzumachen und mit der Dampflokomotive durch das Freilichtmuseum am Strand (lettisch: Piejūras brīvdabas muzejs) spazieren zu fahren.

In Riga ist für die Familien die Freizeitanlage „Lido” bekannt. Hier werden Sie nicht nur die Leckereien der lettischen Küche genießen, sowohl die Kleinen als auch die Großen lädt im Sommer die Rollschuhbahn und im Winter – die Schlittschuhbahn ein. Außerdem gibt es hier auch viele andere Attraktionen für Groß und Klein.

Mehr

Naturpark Papes

An den Ufern des Pape-Sees kann man Wildpferde, Wisente und eine Rückzüchtung des Auerochsen und von einem speziell gebauten Turm...
Mehr

Einbaum-Park "Vienkoči"

Das Konzept des Einbaumparks stützt sich darauf,  das Holzgewerbe und Einbaum-Erzeugnisse der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Die Idee...
Mehr

Naturpark Laumu

Der Naturpark Laumu ist ein aufgrund privater Initiative eingerichteter Park in der Region Talsi, der mehrere Naturpfade umfasst – einen...
Mehr

Volkskundepfad "Jāņkalni"

Der Volkskundepfad „Jāņkalni” erklärt alte Ornamenten, die Magie der Zeichen und Gottheiten, die unser nationales Erbe bilden. Die Länge...

Seiten

Zuletzt aktualisiert: 
11.11.2014