Sie sind hier

Urlaube für Behinderte

Seit seinem Beitritt der Europäischen Union versucht Lettland, die Umgebung zugänglicher für Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu machen. Die Hotels, insbesondere mit 3 oder mehr Sternen, sind barrierefrei eingerichtet, damit RollstuhlfahrerInnen diese ohne Probleme betreten und sich da auch frei bewegen können. Es gibt Hotels, die über spezielle barrierefrei Zimmer verfügen.

Natürlich, es lohnt sich, das bei der Hotelwahl zu klären. In der Regel ist diese Information auch auf den Buchungs- und Hotelwebseiten angegeben. Die Neubauten von Riga werden  vom Verband für Behinderte und ihre Freunde „Apeirons” geprüft und mit dem Preis „Zelta kruķis” (deutsch: „Goldener Gehstock“) ausgezeichnet. Diese Organisation hat folgende Hotels: „Hotel de Rome”, „Elefant Hotel”, „Konventa sēta”, „Radi un draugi” u. a., Rigaer Flughafen, Seepassagierhafen (lettisch: Jūras pasažieru osta), Lettische Nationaloper, Restaurants: „Kaļķu vārti”, „Melngalvju nams”, „Rolands”, Freizeitanlage „Lido”, Nationales Kunstmuseum, viele Einkaufszentren als behindertengerecht/barrierefrei  anerkannt.

Sehbehinderte Personen müssen davon ausgehen, dass nicht jede Ampel an den Kreuzungen über einen Tonsignal verfügt. Von den öffentlichen Verkehrsmitteln in Riga sind die Busse für RollstuhlfahrerInnen geeignet. Das Einzige, was Sie machen müssen, ist, an der Bushaltestelle den außen  an der Bustür eingerichteten Knopf drücken, und der Busfahrer fährt die Rampe runter, über die Sie bequem in den Bus reinfahren können, wo es einen, extra für RollstuhlfahrerInnen gedachten Platz gibt.

Zuletzt aktualisiert: 
16.10.2014