A+
Beta

Bio-Lebensmittel

Lettland kann mit Recht auf seine unberührte und unverschmutzte Natur und eine Landwirtschaft, die von einer Generation der nächsten übergeben wird, stolz sein, das heißt, dass an vielen Orten in Lettland im breiten Maße ökologisch reine Lebensmittel zugänglich sind.

  • Preiselbeere
  • Foto: Linda Ziediņa
  • Gemüse
  • Johannisbeere
  • Foto: Linda Ziediņa
  • Lāču brot

Viele Rigaer Restaurants, zum Beispiel, „Māja” oder „Vincents” verwenden in ihrer Küche ausschließlich in Lettland hergestellte Lebensmittel und „Geschenke der Natur“. Falls Sie in Riga sind, besuchen Sie diese Restaurants: Diese sind Top! In Riga gibt es ebenso gute Cafés und Lebensmittelmärkte, in denen Sie Bio-Produkte probieren und kaufen können. Jeden zweiten Samstag finden im Basar Berga bazārs die Grünen Märkte (lettisch: zaļie tirdziņi) statt. Im Viertel der Straße Kalnciema können Sie Bio-Produkte kaufen. Auch auf dem Rigaer Zentralmarkt (lettisch: Rīgas Centrāltirgus) und anderen Märkten in Riga und anderen Städten werden Sie immer in der Region angebaute Bio-Produkte finden.

Falls Sie der Küste entlang reisen, verpassen Sie nicht die Gelegenheit an einem von den Ständen am Straßenrand zu halten, an dem geräucherte Fische angeboten werden. Diese sind von Fischern selbst gefischt und geräuchert. Es kann sein, dass in einem der Gasthäuser Ihnen angeboten wird, Speisen aus der authentischen lettischen Küche vorzubereiten. Die westliche Region Lettland – Kurland – prahlt mit den nur für hier typische Karotten-Kartoffel-Törtchen (lettisch: sklandrauši). In einer der schönsten Städte Kurlands, in Sabile, können Sie Wein aus vor Ort angebauten Weintrauben genießen. Übrigens ist dieser Wein einer der am Weitesten nördlich angebauten Weine. In Lettgallen müssen Sie unbedingt das selbstgebraute Bier und andere Leckereien probieren. Auf dem Lande können Sie die Waldgeschenke – Waldbeeren und Pilze – probieren. Diese werden Sie auch auf jedem Markt oder bei den Einheimischen kaufen können.