A+
Beta

Eintägige Radausflüge

Wunderschöne Radwege für eintägige Radausflüge hat die lettische Assoziation für Landtourismus "Lauku ceļotājs" vorbereitet. Während der Reise können Radfahrer sowohl die Nationalparks in Lettland und sonstige Naturschätze, als auch das historische Erbe und den modernen Lebensstil kennenlernen. 

  • Radfahrer am Strand in Jurmala
  • Radfahrer an der Ostsee
  • Foto: Lauku ceļotājs
  • Radfahrer auf dem Lande
  • Foto: Lauku ceļotājs
  • Mit dem Fahrrad auf Naturpfaden
  • Foto: Lauku ceļotājs

Eine der neuesten Routen führt durch Slitere mit dem Nationalpark Slitere. Schöne Natur und livische Fischerdörfer. Der „Kreis von Slitere” erstreckt sich über 50 Kilometer vom Kolkas rags bis Kosrags, dann durch die Wälder zur Ostsee und zurück nach Kolka, zwei Drittel der Route führen auf Landstraßen. 

Die zweite Route führt durch livische Fischerdörfer an der Ostseeküste mit einer Länge von 28 Kilometern: Mazirbe – Kosrags – Pitrags – Saunags – Vaide. Diese Route ist in knapp fünf Stunden zu schaffen. Die Radfahrer können die Natur und das langsame Leben in den Fischerdörfern genießen. In Touristenzentren werden Fahrräder zum Ausleihen angeboten.

Unweit von Liepaja können Radfahrer den Naturpark Bernatu an der Ostseeküste mit Sanddünen und Fischerdörfern bereisen. In der Umgebung von Liepaja in Embute führt der Radweg durch abgelegene Waldmassive, in denen früher ein besonders geheimes, sowjetisches Militärobjekt versteckt war. Eine Reise für Radfahrer, die keine Angst vor schlechten Straßen, steilen Neigungen und wilder Natur haben. Am Bahnhof Kemeri, am Stadtrand von Jurmala, werden Fahrräder zum Ausleihen angeboten. Hier können Sie ein Fahrrad ausleihen und einen Ausflug zum Slokas-See und zum Strand machen.

In Riga, an der Brücke Vanšu, beginnt der Radweg nach Jurmala — der erste in Lettland, der Radfahrer innerhalb von einer Stunde ruhiger Fahrt bis in die Stadt Jurmala führt. 

Eine schöne eintägige Radtour führt von Cesis nach Valmiera. Auf dem Weg ist eine interessante Natursehenswürdigkeit, Sietiņiezis, zu sehen, ein großer Teil der Strecke führt durch Wälder am Ufer des Flusses Gauja. Ein kurzer, aber schöner Radweg ist der von Ergli nach Braki und Mengeli, der durch die hügelige Landschaft des Livländischen Hochlandes führt.

Viele schöne eintägige Radtouren führen rund um die zahlreichen Seen Lettlands, insbesondere in Lettgallen. Sie können zwischen den Seen Ludzas oder Raznas wählen, für Vogelbeobachter ist eine Reise um den See Lielais Lubans empfehlenswert, die auch zu einer längeren Reise "ausgedehnt" werden kann.

An einem Tag ist es möglich, sich den schlängelnden Fluss Daugava anzusehen, durch den Naturpark von Kraslava bis Naujene zu reisen. Dort führt der Radweg mit einer Länge von 35 Kilometern entlang des schönen alten Daugava-Tals. Der Hauptfluss Lettlands macht hier acht große Kurven. Auf dem Weg können Sie das Slutisku-Dorf der Altgläubigen und mehrere Naturpfade besuchen.

Hier haben wir nur einige Beispiele angeführt, darüber hinaus sind in den Tourismusinformationszentren nützliche Fahrradkarten von "Lauku ceļotājs" erhältlich. Falls Sie kein eigenes Auto haben, können Sie die Bahn benutzen, um in die ausgewählten Orte zu kommen. Der Eisenbahnverkehr umfasst beinahe das ganze Land. Für Radfahrer stehen in den Zügen Plätze für Fahrräder zur Verfügung, die jeweiligen Waggons sind an der Tür mit einem Fahrrad-Logo gekennzeichnet.

Viele Gästehäuser auf dem Lande und in Kleinstädten bieten den Reisenden Fahrräder zum Ausleihen an, so kann Ihr Fahrrad zu Hause bleiben, wenn Sie nach Lettland kommen. Falls Sie eine kleine Radtour machen möchten, fragen Sie einfach nach, ob das gewünschte Gästehaus Fahrräder ausleiht. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass sich das Radwegenetz in Lettland im Aufbau befindet. An vielen Orten erfolgt die Fahrt auf Kiesstraßen, deshalb ist ein Mountainbike oder ein Reisefahrrad empfehlenswert. Aus Sicherheitsgründen tragen Sie unbedingt eine reflektierende Weste und einen Helm.