A+
Beta

Empfehlungen für eine sichere Reise

In Lettland können Sie sich sowohl auf dem Lande als auch in den Städten ohne besondere Sicherheitsbedenken erholen. Unter Beachtung der grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen wird Ihre Reise sicher und unbekümmert sein.

Man sollte sogar zugeben, dass die weltweit beliebten Orte des Massentourismus im Gegensatz zu Lettland oftmals gefährlicher sind. In Lettland sorgen zahlreiche Institutionen für die Sicherheit und Bequemlichkeit der Reisenden. Die Hauptstadt Lettlands  Riga verfügt über eine Tourismuspolizei, ein spezieller Informationsdienst steht den Touristen über das Telefon zur Verfügung: Tourist Hotline 1188, wo die Reisenden Auskünfte in englischer, deutscher und russischer Sprache erhalten können. In Gefahrensituationen können Sie die kostenlose Nummer 112 wählen, um Hilfe zu holen. Das ist die universelle Telefonnummer der Rettungs- und Hilfsdienste, unter dieser Nummer erreichen Sie sowohl den Rettungsdienst und die Polizei als auch die Feuerwehr und den Gas-Notdienst.

Natürlich ist es auch in Lettland wie in jedem anderen Land empfehlenswert, grundlegende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, keine Konflikte zu suchen und Ärger nicht herauszufordern. Lassen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt stehen. Gleichzeitig ist zu betonen, dass offener Straßenraub, bei dem Kameras oder sonstige wertvolle Sachen entwendet werden, in Lettland eine Seltenheit sind. Jedoch sollten Sie an menschenreichen Orten vorsichtig sein. In Riga z. B. können in den Tunnels am Busbahnhof und am Zentralbahnhof die Diebe aktiv werden. Geld, Kreditkarten, Kameras und Videokameras sollten so aufbewahrt werden, dass niemand an diese leicht herankommen kann. Lassen Sie nichts Wertvolles im Auto liegen und falls Sie mit dem Fahrrad unterwegs, benutzen Sie unbedingt ein gutes Schloss.

Falls Sie den Geldautomat nutzen möchten, ist es sicherer, dies in der Bank oder im Hotel zu tun und nicht auf der Straße. Falls dies nicht möglich ist, ist es empfehlenswert zu zweit zu sein. Lassen Sie Ihr Gepäck auch in Restaurants, in Kneipen und anderswo nicht ohne Aufsicht.  

Ignorieren Sie aufdringliche Fremden. Falls in einem Café unbekannte Mädchen auf Sie zukommen und Sie auffordern, für sie zu bezahlen, meiden Sie lieber solche Freundschaften — sie könnten sehr teure Getränke bestellen, um den Gewinn danach mit der Kneipe zu teilen.

Die Altstadt von Riga verfügt über Videoüberwachung, somit kann die Polizei beliebige Verstöße schnell entdecken und den Tatort erreichen. Sie können das Nachtleben in Lettland genießen – nur lieber maßvoll. Falls Sie mit einer Kreditkarte zahlen möchten, geben Sie Ihre Karte nicht aus den Händen und achten Sie auf den Rechnungsbetrag. Wie anderswo in der Welt, ist es empfehlenswert, zur nächtlichen Unterhaltung das Stadtzentrum und nicht abgelegene Gebiete zu wählen. Maskavas forštate (Moskauer Vorstadt) in Riga oder der Kriegshafen in Liepaja sind tagsüber interessante Sehenswürdigkeiten, aber nachts besuchen sie diese Orte lieber nicht.

Lettland ist wirklich ein sicheres Land, außerdem gibt es bei uns keine Feindseligkeit gegenüber Menschen mit anderer Hautfarbe oder Religion. Auch Bettler gibt es weit weniger als anderswo auf der Welt.