A+
Beta

Gaben des Waldes

Viele Einwohner Lettlands gehen im Sommer und im Herbst in den Wald, um die Gaben des Waldes zu sammeln – Pilze, Waldbeeren und verschiedene Kräuter für Tees. Diese Spaziergänge im Wald sind eine beliebte Art der Erholung, bei der Sie außer der Ruhe auch den Geschmack von selbst gesammelten Beeren, Pilzen oder Nüssen genießen können.

  • Täublinge
  • Foto: Eduards Jegorovs
  • Steinpilz
  • Foto: Lauku ceļotājs
  • Walderdbeeren
  • Preiselbeeren in den Wäldern von Madona

Das Sammeln von Pilzen und Beeren ist für die ganze Familie geeignet – die Kinder lernen, welche Beeren, Pilze und Kräuter essbar sind und wie man die Natur schützen kann... Sie können dann an den Winterabenden die selbst marinierten Pilze genießen oder Pfannkuchen mit Waldbeerenkonfitüre machen!

In Lettland gibt es sehr viele Wälder, und deshalb finden Sie die Gaben des Waldes wirklich überall, sogar in den Parks und Wäldern der Hauptstadt Riga. Deshalb werden wir an dieser Stelle keine bestimmten Orte aufzählen, wo Sie viele Pilze und Beeren finden können. Am besten wählen Sie ein Gästehaus in der Nähe eines Waldes aus, fragen den Eigentümer über die Möglichkeiten des Sammelns von Beeren und Pilzen, und begeben sich auf die Suche! Sie sollten auch fragen, ob es möglich ist, Kräuter für Tees zu sammeln, die die Gesundheit in den dunklen und kalten Wintermonaten stärken. Oder Sie finden erfahrene Begleiter für die Waldwanderung, denn fast jede Familie kennt besondere Plätze im Wald, wo viele Beeren oder Pilze wachsen. Erfahrene Führer finden sie auch im lettischen Naturmuseum.

Nicht alle Beeren und Pilze sind essbar, einige sind sogar giftig, daher sollte man diese auf keinen Fall essen. Wenn Sie sich nicht auskennen, ist es besser, mit einem erfahrenen Begleiter in den Wald zu gehen. Sie sollten auch beachten, dass die Wälder in Lettland sehr weitläufig sind und die Möglichkeit besteht, dass Sie sich verirren. Doch die Freude am Sammeln von Beeren und Pilzen ist etwas Besonderes, und deshalb sollten Sie es unbedingt ausprobieren!