A+
Beta

Narkologie

In Lettland arbeiten hoch qualifizierte Narkologen, die für beide Geschlechter  verschiedene Methoden der Alkoholismusbehandlung bieten. Sie bieten eine professionelle und verständnisvolle Hilfe. Die Alkoholismusbehandlung ist angemessener weit weg von der gewohnten Umgebung vorzunehmen. Möglicherweise wird sie auch mit viel mehr Erfolg durchgeführt.

Die Abteilung für Narkologie des Medizinzentrums ARS bietet Behandlung gegen Alkoholismus den ganzen Tag durch und führt folgende Prozeduren aus: körperliche Entgiftung, Minderung der Alkoholsucht, Schlafherstellung, Verbesserung der Organtätigkeit, indem man die Vergiftungsmerkmale mindert. Nach der ersten Hilfe kann die Behandlung ambulant weitergeführt werden,  nachdem der Facharzt für Narkologie den Gesundheitszustand jedes einzelnen Pazienten analysiert, Medikamente verschrieben und einen Psychotherapiekurs bestimmt hat.

Das Zentrum für Psychiatrie und Narkologie von Rīga, dessen traditionsreiche Geschichte der Spezialbehandlung schon im Jahr 1786 während der Zeit des russischen Imperators Alexander I begonnen hat, leistet die Hilfe bei solchen Fällen: akute Vergiftung und Behandlung einer schweren  Alkoholabstinenz, Alkoholmotivation, Behandlung der Abstinenz zu Narkotika, Motivation der Drogenabhängigen, Entgiftung und Motivation der Teenager, das Programm von Minnesota, Rehabilitation für Drogenabhängige.

In der Klinik „Union”, die unten den Britischen Touristen sehr beliebt geworden ist, wird eintägige oder mehrtägige Entgiftung angeboten. Die Behandlung beginnt mit einer Beratung bei einem zertifizierten Narkologen, der eine angemessene Behandlung zu finden hilft. Während der Behandlung werden spezielle Präparate angewandt, um Alkohol schneller aus dem Körper auszuscheiden und den Kater zu beseitigen. Es wird auch bei Schlafstörungen geholfen. In Notfällen wird bei der Behandlung das Präparat Disulfiram (bzw. „Ampullen”) eingeführt oder das Kodieren mit dem Präparat Solafur gemacht.