A+
Beta

Natur gefüllter Tee

The fragrance of linden blossom recalls memories of a serene Latvian summer; the heady aroma of meadowsweet offers its attendant reminiscences of long strolls through riverside meadows in luxuriant bloom. This handpicked ecologically clean herbal tea is imbued with a special aura … an aura of the peace of nature. Drink it with honey on gloomy winter nights to boost your health and refresh the

Der Duft der Lindenblüten, der den ruhigen Sommer von Lettland in Erinnerung ruft, der berauschende Duft des Kleinen Mädesüß, der an schöne Spaziergänge durch die prächtig blühenden Wiesen des Hochflutbettes erinnern wird. So duftet eingenhändig gesammelter, ökologisch reiner und mit Ruhe der Natur gefüllter Tee, der während der dunklen Winterabende, wenn man ihn mit Honig trinkt, die Gesundheit stärkt und die Seele beruhigen wird.

  • Gesundheitspflanzen
  • Foto: Tourismusinformationszentrum in Limbaži
  • Ringelblumen

Die Pflanzentees stärken nicht nur die Gesundheit, das ist auch eine Art die umfangreiche Pflanzenwelt kennen zu lernen. Das ist eine grossartige Art sich in der Natur zu erholen – selbst Heilpflanzen zu sammeln, diese zu trocknen und den Tee nach eigener Wahl zuzubereiten.

In Lettland ist es sehr beliebt, Pflanzen für Tees zu sammeln. Den Besuchern von Lettland wird jedoch empfohlen, sich mit kundigen Einheimischen zu beraten – sowohl über die Pflanzen, als auch über die geeignesten Sammelstellen. Obwohl in den Nationalparks und Naturparks von Lettland Umweltführungen angeboten werden, wo mit Heilpflanzen bekannt gemacht wird, dürfen die Heilpflanzen dennoch in der Nähe der angelegten Naturpfade nicht gesammelt werden. Wenn jeder Besucher eine Pflanze abreissen wird, bleibt an der Stelle bald ein leerer Platz.

Wenn Sie sich aber an den Reiseführer wenden, wird er Ihnen gerne die Plätze zeigen, wo das Sammeln der Pflanzen weder der Natur noch den speziell angelegten Lehrpfaden schaden wird. Man muss dabei Folgendes beachten, dass viele Pflanzen unter Naturschutz stehen und das Sammeln dieser nur in kleinen Mengen für den eigenen Bedarf erlaubt ist. Ebenso dürfen auch die öfters vorkommenden Heilpflanzen nicht alle gepflückt werden. Man soll möglichst viele Pflanzen am Wachsen lassen, damit diese auf natürliche Weise nachwachsen können.

Am Besten kann man Tees sammeln, wenn man sich auf einen der 40 Landhöfe der Umweltgesundheit. Hier kann man die grosse Heilkraft der Natur geniessen. Die Dampfbäder mit frisch gepflückten Pflanzen und Tees, Spaziergänge und Betten mit duftenden Pflanzen. All diese Höfe befinden sich an wunderschönen Orten und sind zertifizierte biologische Landwirtschaften.

Zum Beispiel in Kurzeme befindet sich in der Gemeinde Renda der Landhof „Upmaļi” auf dem unterschiedliche Heilpflanzen gezüchtet werden, hier werden duftende Pflanzenkissen und Pflanzentees hergestellt. Alle Familienmitglieder sind zertifizierte Reiki-Praktiker mit Erfahrung im Organisieren der Sommerlager für Gesundheit und der internationalen Öko-Lager. Hier können auch grössere Gruppen das traditionelle Pflanzendampfbad geniessen.

In Sidgunda befindet sich in der Gemeinde Mālpils der Landhof „Liepkalni- Vēži” mit einem echten Gesundheitsgarten mit Anpflanzungen von Echinacea, Kamille, Pfefferminze und anderen Heilpflanzen. Während der Kamillenblütezeit im Juli findet auf dem Hof das Kamillenfest statt.

Ein Gesundheitsgarten wurde auch in der Nähe von Skrīveri angelegt. Neben dem alten Burghügel erstreckt sich „Ragāres”. Mit ökologischen Methoden wirtschaften hier Wissenschaftler Māra und Jānis Vaivari. Im Rayon Limbaži befindet sich in der Gemeinde Skulte der Landhof Cērpi und hier kann man ein interessantes Erholungs- und Heilungsprogramm geniessen: sich eine Heilpflanzensammlung ansehen, über die Bedeutung der weissen Ornamente, der Zeichen und deren heilende Wirkung erfahren, entspannende Erholung mit heilenden Steinen. Hier werden auch Dampfbad für die Gesundheit und Schönheit, Massage, Meditation und energetische Heilungsprozeduren angeboten.