Sie sind hier

Sammeln von Beeren

Eine gute Art der Erholung im Wald ist das Sammeln von Beeren. Die mit eigenen Händen gesammelten Gaben des Waldes haben einen ganz anderen Wert, und das Sammeln von Beeren ist ein angenehmer Zeitvertreib, weit weg vom Alltagsstress.

Ende Juni – die aromatischen Walderdbeeren, im Juli – Heidelbeeren, Ende des Sommers – Preiselbeeren, im Herbst – Moosbeeren und Preiselbeeren... Das Sammeln dieser Beeren ist eine Möglichkeit, um das Aroma von frisch gesammelten Beeren und die Ruhe des Waldes zu genießen. Wenn Sie beim Sammeln still sind, können Sie die scheuen Waldtiere, die Tänze von Kranichen und andere Vögel beobachten. Nur merken Sie sich, wenn Sie die Moosbeeren oder Sumpfbrombeeren, die im Sumpf wachsen, sammeln gehen, ist es besonders wichtig, die sicheren Stellen zu kennen, denn in Sümpfen gibt es gefährliche Wassergruben.

In den staatlichen Wäldern kann jeder Beeren sammeln, wenn dabei die Natur geschützt wird und die Brandschutzvorschriften eingehalten werden. Am besten sollte man Beeren mit einem erfahrenen Begleiter sammeln, der die essbaren Beeren von den giftigen Beeren unterscheiden kann und die besten Plätze für das Sammeln von Beere kennt. Es ist möglich, Beeren und Pilze in den Wäldern der Hauptstadt, neben ländlichen Gästehäusern und auch tief im Wald zu sammeln.

Fragen Sie Ihren Begleiter nach einem richtig guten Platz für das Sammeln von Beeren. An den bekanntesten Plätzen kann es passieren, dass jemand schon vor Ihnen da war und alle Gaben des Waldes gesammelt hat.

Akciju sabiedrība Latvijas valsts meži (Aktiengesellschaft, Wälder des Staates Lettland) empfiehlt die besten Plätze zum Sammeln von Beeren: Umgebung des Brandschutzturmes von „Gustini”, in der Nähe von Jekabpils in der Gemeinde Salas, Silenes Naturpark nicht weit von Daugavpils, Wälder an den Seen Kalna ezers und Lagzdaga ezers in der Nähe von Balvi und „Ezernieki”, nicht weit vom See Lubanas ezers. Ein beliebter Platz zum Sammeln von Beeren ist auch die Umgebung der Mühle von Rideli, ungefähr 80 km von Riga entfernt, am Rand der Riga Straße sowie weitere Wälder.

Zuletzt aktualisiert: 
24.09.2014