A+
Beta

Visum, Zoll und Einreise

Lettland gehört zur Europäischen Union, somit gelten für Besucher dieselben Vorschriften, wie in den anderen EU-Ländern. Lettland ist dem Schengen-Raum beigetreten, somit entfällt die Grenzkontrolle bei der Einreise aus den Staaten der Europäischen Union. Die Grenzkontrolle besteht immer noch an der Grenze zu Russland und Weißrussland.

  • Flagge der Europäischen Union

Die lettischen Auslandsvertretungen stellen einheitliche oder Schengen-Visa aus, die im gesamten Schengen-Raum gelten – das bedeutet, dass Sie mit einem von unserer Bootschaft ausgestellten Visum auch nach Litauen, Großbritannien, Frankreich und in die anderen Länder einreisen können. Mit einer Reihe von Ländern außerhalb Europas hat Lettland eine visafreie Einreise vereinbart, z. B. mit USA, Kanada, Australien, Brasilien, Brunei, Chile, Guatemala, Honduras, Honkong, Israel, Japan, Neuseeland, Korea, Costa Rica, Macao, Malaysia, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Salvador, Singapur, Uruguay und Venezuela. Auch die Bürger der Europäischen Union, der Schweiz und aus Island benötigen kein Visum.

Aufenthaltsdauer

Aufenthaltsdauer ohne Visum ist bis 90 Tage innerhalb eines halben Jahres ab dem ersten Einreisetag möglich. Falls Sie länger als 90 Tage innerhalb eines halben Jahres bleiben möchten, sollen Sie bei der Ausländerbehörde eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Weitere Informationen zur Einreise nach Lettland finden Sie auf der Homepage des Außenministeriums, sowie auf der Homepage der lettischen Grenzwache

Zoll

Falls Sie ihre Freunde in Lettland mit einem Gastgeschenk erfreuen möchten, ist es empfehlenswert, die Zollanforderungen zu kennen. Aus den Ländern der Europäischen Union ist die freie Einfuhr folgender Waren für den persönlichen Verbrauch erlaubt: 110 Liter Bier, 90 Liter Wein oder sonstiger Gärgetränke, 20 Liter alkoholischer Getränke und 10 Liter Spirituosen. Für die Reisenden aus anderen Ländern gelten strengere Einschränkungen. Aus den USA, Chile, Australien und sonstigen Ländern außerhalb der Europäischen Union ist eine abgabenfrei Einfuhr folgender Mengen erlaubt: nur ein Liter Spirituosen, z. B. Whisky oder zwei Liter alkoholischer Getränke (z. B. Wein), auch Spirituosen oder Aperitifs aus Wein oder Alkohol, z. B. Sake oder ähnliche Getränke, und zwei Liter nicht schäumender Weine (ohne Kohlensäure).

Vielleicht kaufen Sie während ihrer Lettlandreise ein Kunstwerk. Ist ein Heiligenbild, Buch, Gemälde oder sonstiger kultureller Wertgegenstand älter als 50 Jahre und kostet mehr als 300 LVL, dann ist eine Ausfuhrgenehmigung erforderlich. Diese Genehmigung ist bei der Inspektion für Denkmalschutz in der Altstadt, Mazā pils iela 19 (Tel. +371 672 292 72), zu beantragen. Weitere Informationen zu den Zolleinschränkungen in Lettland finden sie hier.

Für Investoren

In Lettland wurden vor kurzem Änderungen im Einwanderungsgesetz vorgenommen, die vorsehen, dass ausländische Investoren, die in Lettland Besitz erworben haben oder eine Firma gründen möchten, befristete Aufenthaltsgenehmigungen erhalten können. In Zukunft dürfen ausländische Staatsangehörige befristete Aufenthaltsgenehmigungen für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren beantragen, wenn sie in das Grundkapital der Gesellschaft  mindestens 25 000 LVL investiert haben, mindestens fünf Mitarbeiter in Lettland beschäftigen und Steuern in der Höhe von mindestens 10 000 LVL geleistet haben sowie Besitz in Lettland erworben haben mit dem Katasterwert in Riga, in der Rigaer Region und anderen Städten der Republik mindestens 100 000 LVL, anderswo in Lettland – 50 000 LVL. Die Aufenthaltsgenehmigung gilt auch für den Aufenthalt in anderen Ländern des Schengen-Raumes.