A+
Beta

Auf ins märchenland nach Tērvete

 

70 Km von Riga entfernt befindet sich der Naturpark Tērvete – eine der populärsten und kinderfreundlichsten Sehenswürdigkeiten Lettlands. Im Rahmen des EDEN-Projekts ist der Park 2009 als eines der beliebtesten europäischen Touristenziele in Lettland anerkannt worden. Dies ist ein wunderbarer Platz, wo man gern einen ganzen Tag mit der Familie verbringt. Bequeme Wanderwege führen durch den über 300 Jahre alten Kiefernwald. Die Kleinen erwarten Kinderspielplätze und über einhundert im Wald versteckte Märchen- und Tierfiguren aus Holz. Im Parkgelände kann man sich auch mit dem Märchenzug fortbewegen, reiten oder Fahrrad fahren. Auf dem Naturparkgelände gibt es mehrere Freizeit- und Picknickplätze sowie Kafējnicas. Von Mai bis Oktober werden die kleinen Besucher von lebendigen Märchenfiguren wie Bären, Zwergen, Hexen und Feen begrüßt.

Auf dem Heimweg sollten Sie in Jelgava/Mitau vorbeischauen und den restaurierten Turm der Dreifaltigkeitskirche besichtigen. Die Kirche war die erste Steinkirche in Europa, die für eine lutherische Gemeinde errichtet wurde. Auch das Ģederts-Eliass-Museum für Geschichte und Kunst und das Schloß Jelgava lohnen unbedingt einen Besuch. Im Lichte einer Laterne können Sie die Familiengruft der kurländischen Herzogsdynastien Kettler und Biron im Keller des Schlosses besichtigen. Die gesamte Strecke ist gut mit dem Auto zu bewältigen.

Nach Jelgava kommt man auch mit dem Minibus, mit Bus(www.autoosta.lv) und Bahn (www.ldz.lv).

In der Reisestrecke inkludierte Sehenswürdigkeiten (Orte der Besichtigung)

Information verändert: 08.04.2013