X
Latvia.travel mobile app. Your official guide for travelling in Latvia.
Herunterladen

Sie sind hier

Rezekne

Rēzekne bildet den Knotenpunkt internationaler Straßen: Rīga (242 km) – Moskau (685 km), St. Petersburg (450 km) – Warschau (860 km). Durch die Stadt fließt die Rēzekne (10 km) und im Zentrum der Stadt befindet sich der Kovšu-See (22 ha). Rēzekne wird die Stadt der sieben Hügel genannt. Die Fläche der Stadt beträgt 17,48 km2 (16% davon sind Grünanlagen und Gewässer). Die Stadt zählt 29 948 Einwohner (Daten 2014).

Das alte und das moderne Rēzekne

Rēzekne wurde ab dem 9. Bis 13. Jahrhundert bewohnt. Damals stand auf dem Hügel am Flussufer eine letgallische Holzburg.  Die Stadt wurde 1285 zum ersten Mal in den Urkunden erwähnt (deutsch: Rositten). Der jetzige Name - Rēzekne - wurde 1920 bestätigt.

In den Nachkriegsjahren hat sich Rēzekne zu einer bedeutenden Industriestadt entwickelt. 1957 wurde das Milchkonserven-Kombinat in Betrieb genommen, dessen Produktion, insbesondere die eingedickte Milch, weit über die Grenzen bekannt war. 1962 wurde das Melkanlagen-Werk  und 1971 das Elektroinstrumente-Werk (REBIR) errichtet. Ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts eröffneten neue Fabriken ihre Tore - das Fleischkombinat, das Brotkombinat „Rēzeknes dzirnavnieks“ u. a.

Nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit 1991 wurde Rēzekne zum letgallischen Zentrum der Kulturaktivitäten. Heute ist die Stadt das geistliche Zentrum der Katholiken Letgallens, ein Kultur- und Bildungszentrum und eine Stadt, in der mehrere Sprachen und Nationalitäten in harmonischer Eintracht leben.

Sehenswürdigkeiten:

  • Letgallische Botschaft „GORS”. Einer der besten Konzertsäle im Baltikum. Im GORS finden Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen statt, es werden Filme vorgeführt und Seminare und Konferenzen organisiert. Darüber hinaus gibt es ein Restaurant und einen Spielraum für Kinder.
  • Das Kreative Zentrum „ZEIMUĻS” (Bleistift). Das Gebäude hat eins der größten grünen Dächer in den Baltischen Ländern. Die Türme des Gebäudes sehen wie zwei Bleistifte aus, die mit lettischen Zeichen geschmückt wurden. Im Zentrum finden Unterrichts-  und andere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche statt.
  • Schlossberg Rēzekne und Burgruine. Die Burgruine  ist das älteste hiesige historische Denkmal. Vom 9. bis 12. Jahrhundert standen auf dem Hügel am Flussufer eine letgallische Holzburg und daneben eine Siedlung. Laut einer Sage lebt unter den Ruinen die Prinzessin Rose, die auf ihre Befreiung wartet.
  • Das Denkmal „Einig für Lettland”. Das Denkmal für die Befreiung Letgallens (im Volke Letgallische Mara genannt) ist das Symbol von Rēzekne. Es ist den Freiheitskämpfern von 1920 gewidmet und spiegelt das Ideal des lettischen Volkes, einen eigenen Staat zu gründen und zu verteidigen, wider.
  • Das Letgallische Kulturhistorische Museum. Im Museum kann die Geschichte der Stadt kennengelernt werden. Es werden verschiedene Kunstausstellungen und die Ausstellung der letgallischen Keramik angeboten. Es gibt auch eine Möglichkeit, an kreativem Unterricht teilzunehmen. In der Grünanlage vor dem Museum befindet sich das Denkmal des berühmten letgallischen Dichters, Künstlers, Schauspielers und Regisseurs Antons Kūkojs (1940-2007).

Veranstaltungen und Aktivitäten

Herzlich willkommen:

  • im April – zu den letgallischen Töpfertagen, wo die Besucher den Töpfern bei der Arbeit zusehen, sich mit bekannten Meistern treffen und die frisch gefertigte Waren einkaufen können,
  • im Mai – zum modernen Kunst- und Musikfestival „SEVEN HILLS” mit Konzerten der alternativen Musik,  Kunst-Performances und zu den Veranstaltungen der Museen-Nacht,
  • im Juni – zum Feiern des Johannisfestes die ganze Nacht hindurch,
  • im Juli – zum Ethnofestival „GOSTI”, zu dem sich Gruppen hiesiger Künstler und Gäste aus den Nachbarländern treffen,
  • im August – zum Stadfest Rēzekne,
  • im September – zu den Barock- Musiktagen, zum Theaterfest „Schritt für Schritt”,
  • im November – zum Lauf „Atme Rēzekne ein!” und zur traditionellen Herbst-Ausstellung der letgallischen Künstler zum Nationalfest,
  • das ganze Jahr durch – zu Konzerten, Theateraufführungen, Kunstausstellungen, kreativen Veranstaltungen und Märkten.

Öffentlicher Verkehr

Nach Rēzekne kann man bequem per Pkw, Bus oder Bahn anreisen. Rēzekne hat direkte Busverbindungen mit Rīga, Daugavpils, Vilnius, Moskau, St. Petersburg und anderen Städten. Direkte Bahnverbindungen bestehen mit Rīga, Vilnius, Moskau und St. Petersbung. 

Touristeninformationszentrum in der Nähe: 
  Tourismus-Information und Dienstleistungen
Rēzeknes novads, Krasta iela 31, Rēzekne, LV-4601
Telefon: +371 64622222
Working hours: 10:00 - 18:00
Zuletzt aktualisiert: 
03.03.2017