Sie sind hier

Designkerzen

28.12.2011

Die Originaldesignkerzen, die die lettischen Künstler geschaffen haben, sind ein wunderbares Geschenk und originelles Souvenir. Sie können zu einem ausdrucksvollen Interieurobjekt, zu einer schönen Quelle des Lichts und warmer Behaglichkeit werden.  Die hier entstandenen Kerzen sind echte Kunstwerke, es wird schwer sein, anderswo in der Form und dem Ausdruck gleiche zu finden.

Die Originaldesignkerzen, die die lettischen Künstler geschaffen haben, sind ein wunderbares Geschenk und originelles Souvenir. Sie können zu einem ausdrucksvollen Interieurobjekt, zu einer schönen Quelle des Lichts und warmer Behaglichkeit werden.  Die hier entstandenen Kerzen sind echte Kunstwerke, es wird schwer sein, anderswo in der Form und dem Ausdruck gleiche zu finden.

Die Kerzen der Marke „Latvian Lights” sind ein Projekt der Künstlerin Baiba Linga-Bērziņa. Alle von ihr geschaffenen Kerzen sind in der Form altlettischer ethnographischer Zeichen.

Bei der Erläuterung ihrer Idee zu den Kerzen im Stile alter Zeichen als Lichtinstallation sagt die Künstlerin: „Sonne, Mond, Ringelnatter, Donner und Ūsiņš sind die Zeichen, die den alten Letten als Bringer, Träger des Lichtes gedient haben und als Schutz vor dem Bösen. Sie haben die Menschen immer im Alltag und bei den wichtigen Arbeiten und Ereignissen begleitet.”

Die Kerzen sind präzise nach den lettischen ethnographischen Symbolen – Jumis, Mara und Laima-Zeichen, Donnerkreuz und anderen gemacht worden, die manchmal ziemlich komplexe Zeichen sind. Wie sollte zum Beispiel eine Kerze, die in der Form des Ūsiņš kreiert ist, abgebrannt werden -sie besteht aus drei waagerechten Kerzenstäbchen, die in der Mitte mit einem Metalldraht verbunden sind?  Eine Antwort darauf kann man in der nützlichen Bedienungsanleitung der Verpackung finden, wo steht, dass man die Kerze und gleichzeitig auch den Kerzenständer bis zur Mitte, bis zum waagerechten Teil niederbrennen kann, dann muss man sie „andersrum” drehen und von dem anderen Ende anzünden.

Jede der „Latvian Lights”-Kerzen in Form ethnographischer Zeichen wird in verschiedenen Farben gestaltet.

Einer der führenden Hersteller von Kunstkerzen ist das Unternehmen „Munio Candela”.  Dort entstehen Kerzen, in denen das Wachs mit lettischen Wiesenkräutern, Blättern und getrocknetem Obst vermischt ist. Beliebt sind Sojawachskerzen mit Ringelblumenblüten, Eberesche, Heidelbeerkraut, Zimt und Nelken. „Munio Candela” betont, dass alle im Unternehmen hergestellten Kerzen Handarbeit der Meister sind. Sie sind aus 100% natürlichen Sojawachs, bleifreien, nicht geblichenen Baumwolldochten, Aromaölen und Früchten hergestellt.

Zu den expressiven Designobjekten sind Kerzen von „Munio Candela” geworden, in denen Wachs in Gläsern, in einem Zylinder, der aus einer verwendeten Weinflasche geschaffen wurde, oder in eine Dose gefüllt ist.
„Latvian Ligts”, „Munio Candela” sowie andere in Lettland entstandene künstlerische Kerzen sind in den Kunstgalerien und in den Souvenirläden zu sehen und zu erwerben.

http://www.baibalingaberzina.lv/?ct=49798786

http://www.muniocandela.com/

http://www.balticcandles.lv/

Related news
Nach der Geburt ihres ersten Kindes, Tochter Catherine-Louise, fühlt sich Weltklasse-Sängerin Elina Garanca, 35, stärker als vorher.
In den letzten Jahren zeigen lettische Verbraucher ein immer größeres Interesse daran, biologisch angebaute Lebensmittel zu kaufen. Gleichzeitig steigt auch das Interesse, ökologische Landwirtschaften zu...
Der größte Nationalpark Lettlands ist der Gauja-Nationalpark, der sich im nördlichen Teil des Landes zwischen Valmiera und Murjani befindet. Es fahren regelmäßig Busse von Riga nach Sigulda und Cēsis.
Für Medizinstudenten, die am deutschen NC scheitern, wird Riga zur Alternative. Dort studiert man auf Englisch, für eine Gebühr von 8000 Euro im Jahr. Viele der deutschen Studierenden hoffen auf den Sprung...