A+
Beta

Eisangeln

30.11.2011

Die lettischen Flüsse und Seen sind von der ersten sicheren Eisschicht bedeckt, und so sieht man auf ihnen einzeln, zu zweit, aber gewöhnlich in größeren Gruppen die Eisangler. Was bedeutet, dass die Eisangelsaison begonnen hat, die bis in den Frühling hinein andauert.

Die beliebtesten Orte für Winterangler in Riga und Umgebung sind der Jugla-See und der Ķīšezers, aber auch die Flüsse Buļļupe, Daugava und Lielupe sowie die Meeresbucht. Aber auf dem Eis wird überall geangelt, wo es zugefrorene Seen, Flüsse oder das Meer gibt, und wo sich abgehärtete und ausreichend entschlossene Menschen finden, die bereit sind, stundenlang im Frost auf dem Eis  zu sitzen.


In der Umgebung von Riga arbeiten erfolgreich Unternehmen, die ihre Wasserreservoirs selbständig mit neuen Fischbeständen auffüllen, gegen Entgelt die Möglichkeit zum Angeln und sogar Übernachtung und Sauna anbieten So beträgt der Preis für das Eisangeln der Fischereiwirtschaften „Alberta dīķi” und „Pētera dīķ“ in Upesciems 3 LVL pro Tag für Männer und 1 LVL pro Tag für Frauen.

Wenn jemand sich dieser Freizeitbeschäftigung widmen will oder sie einfach nur ausprobieren möchte, ist das Beste, sich an jemanden zu wenden, der einen in die Geheimnisse des Eisangelns einweihen kann. Anfängern wird auch in Upesciems geholfen, dennoch sollte man darauf hinweisen, dass man sich im Falle der fehlenden Ausrüstung dort besser anmelden sollte.

http://www.albertadiki.lv/start.htm