A+
Beta

Küstenlandschaften in Kurland

 

Der 30 Km von Riga entfernte Nationalpark Ķemeri gehört zu den beliebtesten touristischen Highlights in Lettland – 382 km² groß und eine wahre Perle der lettischen Flora und Fauna. Hier bekommt man die seltensten Tiere, Pflanzen und Naturlandschaftsformen Lettlands zu sehen. Ein 600 m langer Steg führt durch einen Erlenbruchwald – ein sumpfiges Feuchtgebiet. Am See Kaņiera ezers lassen sich, wie kaum irgendwo besser in Lettland, wunderbar Vögel beobachten.

Eine knappe Autostunde weiter entlang der Küste kommt man in das Dorf Engure – in den hiesigen Gastwirtschaften warten deftige Mahlzeiten nach Fischerart.

10 Fahrtminuten in Richtung Kolka liegt der Naturpark Engure-See, an dem an die 190 Vogelarten brüten und wo sich ausgezeichnete Plätze zur Vogelbeobachtung finden lassen. Am See befindet sich auch das Ornithologische Forschungszentrum von Engure. Besteigen Sie unbedingt einen der Beobachtungstürme und lassen Sie sich von der ruhigen Küstenlandschaft verzaubern. Im Naturpark gibt es auch Weideflächen freilebender Rinder und Pferde. Ende Juni bzw. Anfang Juli blühen am Orchideenpfad an die 20 Orchideenarten. Die gesamte Tour läßt sich gut mit dem Auto bewältigen.

Nach Ķemeri gelangt man auch mit Bus (www.autoosta.lv) und Bahn (www.ldz.lv).

In der Reisestrecke inkludierte Sehenswürdigkeiten (Orte der Besichtigung)

Information verändert: 08.04.2013