A+
Beta

Als ein herausragendes europäisches Tourismusziel in Lettland wurde dieses Jahr das Dorf der Papierfabrik in Līgatne auserwählt

02.08.2011

Im Rahmen des Wettbewerbes des Projekts EDEN (European Destinations of Excellence) der Europäischen Kommission, der vom Lettischen Wirtschaftsministerium und der Agentur für Entwicklung des Tourismus in Lettland entwickelt wurde, ist das Dorf der Papierfabrik von Līgatne zum herausragenden Tourismusziel in Lettland für 2011 ernannt worden.

Der Leiter des Lettischen EDEN-Projekts Armands Muižnieks ist überzeugt, dass „Līgatne nicht nur ein Magnet für Touristen aus Lettland sondern aus ganz Europa werden kann“.

„Das ist ein spezifisches Kulturerbe und ein industrielles Erbe, ein Unikat, das nicht einkonserviert „tot” ist, sondern immer noch am Leben, authentisch ist” deutet Muižnieks an.

„Sowohl die Papierfabrik, die noch immer in den alten Räumen arbeitet, wie auch die Dörfer der Arbeiter, in denen immer noch Leute leben, größtenteils Familien der Arbeiter der Papierfabrik. All das in einem landschaftlichen Relief“. Līgatne als Sieger des Wettbewerbs wird in den regionalen und ausländischen Medien popularisiert, darüber wird ein Videofilm aufgenommen, der in der Abschlussveranstaltung des EDEN-Projekts im Europäischen Tourismus-Forum gezeigt wird.

Letztes Jahr, als das Motto des Eden-Wettbewerbs „Tourismus und Wasserressourcen” war, wurden interessante und für Touristen attraktive Vorschläge aus Ventspils, Valmiera, Engure, Dundaga und Jūrmala, die im Wettbewerb siegten, präsentiert. Die Videos sind in der Videothek des Netzwerkes von TAVA zu sehen:

http://www.tava.gov.lv/de/videos

http://visitligatne.server3.alt.lv/ligatnes-papirfabrikas-ciemata-vesturiskais-centrs?lang=ger