Sie sind hier

Eröffnung des neuen Rigaer Konzertsaales "Palladium"

02.08.2011

Mit dem Konzert des englischen Musikers James Blunt am 30. September in Riga wird der neue Konzertsaal „Palladium” eingeweiht. Er befindet sich im „näheren Zentrum“  der Hauptstadt in einem Gebäude, in dem lange Jahre Rigas größtes und modernstes Kino mit dem gleichen Namen untergebracht war. 

Mit dem Konzert des englischen Musikers James Blunt am 30. September in Riga wird der neue Konzertsaal „Palladium” eingeweiht. Er befindet sich im „näheren Zentrum“  der Hauptstadt in einem Gebäude, in dem lange Jahre Rigas größtes und modernstes Kino mit dem gleichen Namen untergebracht war.  

Das Konzert wird gleichzeitig die erste öffentliche Veranstaltung in diesen Räumen seit der Schließung des legendären Kinos „Palladium“ sein.  Beim Ausbau wurde die ehemalige runde Form erhalten, die aus zwei Stufen besteht, auf denen Balkone für die Zuschauer errichtet wurden. Für das Eröffnungskonzert werden lediglich 1600 Karten zur Verfügung gestellt.

„Wir fühlen uns geehrt, dass wir die Möglichkeit haben, das erste Konzert in diesen legendären Räumen ausrichten zu dürfen und freuen uns doppelt, dass wir zur Eröffnung den Zuhörern einen solchen Star wie James Blunt präsentieren können“, gesteht Ģirts Majors, Leiter der Konzertagentur „Positivus Musi”. „Es ist geplant, dass wir hier regelmäßig Konzerte von überwiegend jungen Bands organisieren.  Wir sind überzeugt, dass die Atmosphäre in den einmaligen Räumen des „Palladiums” es den Zuhörern erlaubt, eine völlig neue Konzerterfahrung zu machen.“

James Blunt veröffentlichte im vergangenen Herbst sein neuestes Studioalbum „Some Kind of Trouble”. Diesen Herbst besucht der Musiker Osteuropa, wobei er überwiegend in Stadien konzertieren wird. Sein Auftritt im neuen Konzertsaal „Palladium” kann man daher als ein exklusives und besonderes Ereignis betrachten.

Blunt machte im Jahr 2005 das Publikum auf sich aufmerksam, als die Welt seine Balladen "You’re Beautiful" und "Goodbye My Lover" zu hören bekam.

Am 15. Oktober wird dann die junge und vielversprechende britische Musikerin Anna Calvi im „Palladium“ auftreten. Die sympathische Liedermacherin, Sängerin und Gitarristin ist eine der angesagtesten britischen Musikerinnen in diesem Jahr, deren einmaliger, atmosphärisch düsterer romantischer Pop schon viele Fans in seinen Bann geschlagen hat.
Konzertsaal „Palladium”, Adresse: Riga, Marijas iela 21. Eingang von der Pērses iela.

http://www.positivus.com/?nlng=en

Related news
Der wichtigste lettische Feiertag ist Jāņi, die Sommersonnenwende, und wird in der Nacht zum 24. Juni gefeiert. Das ursprünglich heidnische Fest zu Ehren der Göttin Janis erhielt eine christliche Symbolik,...
Die lettische Air Baltic will an Bord ihrer Flugzeuge nun auch Häuser verkaufen. Passagiere können nach Kauf eines Gutscheins etwa 10.000 Euro sparen. Vor einiger Zeit hatte die Airline bereits Autos an...
Die Europäische Kulturhauptstadt 2014 begrüßt Chöre aus der ganzen Welt in Lettland.
Ryanair hat Ende Juli die Wiedereinführung der Flugverbindung von Bremen nach Riga ab November 2012 bekannt gegeben.