Sie sind hier

Festival der Zeitgenössischen Musik "Positivus"

02.08.2011

Beim Festival der populären Musik „Positivus”, das als die größte Veranstaltung dieses Formats im Baltikum angesehen wird, treten am 15. und 16.Juli in Salacgrīva viele von Kritikern und Musikfans gleichermaßen gefeierte Künstler auf, unter denen die Gruppen „James“, „Editors“, „Beach House“, „Röyksopp” sowie Mark Ronson mit seiner Band zu den bekanntesten zählen.

Beim Festival der populären Musik „Positivus”, das als die größte Veranstaltung dieses Formats im Baltikum angesehen wird, treten am 15. und 16.Juli in Salacgrīva viele von Kritikern und Musikfans gleichermaßen gefeierte Künstler auf, unter denen die Gruppen „James“, „Editors“, „Beach House“, „Röyksopp” sowie Mark Ronson mit seiner Band zu den bekanntesten zählen.

„Dieses Jahr ist es uns gelungen, die Idee des Festivals zu realisieren: viele Künstler zu versammeln“, erzählt der Organisator des Festivals, Ģirts Majors. „Diesen Sommer werden viele Musiker zu sehen sein, die derzeit angesagt sind. Im Vergleich mit früheren Festivals, als die Musiker auf zwei Hauptbühnen auftraten, gibt es diesen Sommer mehr und damit sind die Pausen zwischen den Auftritten kürzer.“

Mark Ronson, Gewinner von „Grammy” und „Brit Award” wird gemeinsam mit seiner Band unter den Namen „Mark Ronson & The Business Intl.” seine größten Hits spielen.

Ein anderer Gast des Festivals, das norwegische Duo „Röyksopp”, das elektronische Musik spielt, gehört bereits seit mehr als zehn Jahren zu den führenden Vertretern dieses Genres. „Röyksopp“ zeichnet sich durch sanfte und einladende Rhythmen aus.

In Salacgrīva wird auch eine andere ausgezeichnete und kommerziell erfolgreiche Gruppe zu hören sein, die britische „Indie-Rock–Band „Editors“. Ihre Studioalben haben Platin erhalten und brachten der Band mehrere renommierte Musikpreise, darunter den „Mercury Prize“ für ihr Debütalbum und den „Brit Awards“ als beste Gruppe, sowie ausverkaufte Konzerte ein.

Die Besucher, die zu beiden Tagen anreisen, können sich in der Zeltstadt niederlassen. Ein Bonus zu den musikalischen Ergüssen ist der Strand der Ostsee, der sich neben dem Festplatz befindet, und sowohl einen zusätzlichen ästhetischen Genuss verschafft als auch die Möglichkeit bietet, nach intensivem Musikvergnügen ein Bad im Meer zu nehmen.

http://www.positivusfestival.com/en

Related news
Das Territorium von Lettland war Jahrhunderte lang militärstrategisch von einiger Bedeutung, daher wurden hier in verschiedenen geschichtlichen Epochen dauerhafte Verteidigungsanlagen eingerichtet, über die...
Riga gehört zu den populärsten Reisezielen der Deutschen und das aus gutem Grund – die dynamische Metropole im Herzen Lettlands hat das ganze Jahr etwas zu bieten.
730 Jahre alt wird die lettische Hansestadt Riga, gefeiert wird dies mit einem großen Stadtfest vom 17. bis 19. August.

30.11.2011 Eisangeln

Die lettischen Flüsse und Seen sind von der ersten sicheren Eisschicht bedeckt, und so sieht man auf ihnen einzeln, zu zweit, aber gewöhnlich in größeren Gruppen die Eisangler. Was bedeutet, dass die...