X
Latvia.travel mobile app. Your official guide for travelling in Latvia.
Herunterladen

Sie sind hier

Festival der Zeitgenössischen Musik "Positivus"

02.08.2011

Beim Festival der populären Musik „Positivus”, das als die größte Veranstaltung dieses Formats im Baltikum angesehen wird, treten am 15. und 16.Juli in Salacgrīva viele von Kritikern und Musikfans gleichermaßen gefeierte Künstler auf, unter denen die Gruppen „James“, „Editors“, „Beach House“, „Röyksopp” sowie Mark Ronson mit seiner Band zu den bekanntesten zählen.

Beim Festival der populären Musik „Positivus”, das als die größte Veranstaltung dieses Formats im Baltikum angesehen wird, treten am 15. und 16.Juli in Salacgrīva viele von Kritikern und Musikfans gleichermaßen gefeierte Künstler auf, unter denen die Gruppen „James“, „Editors“, „Beach House“, „Röyksopp” sowie Mark Ronson mit seiner Band zu den bekanntesten zählen.

„Dieses Jahr ist es uns gelungen, die Idee des Festivals zu realisieren: viele Künstler zu versammeln“, erzählt der Organisator des Festivals, Ģirts Majors. „Diesen Sommer werden viele Musiker zu sehen sein, die derzeit angesagt sind. Im Vergleich mit früheren Festivals, als die Musiker auf zwei Hauptbühnen auftraten, gibt es diesen Sommer mehr und damit sind die Pausen zwischen den Auftritten kürzer.“

Mark Ronson, Gewinner von „Grammy” und „Brit Award” wird gemeinsam mit seiner Band unter den Namen „Mark Ronson & The Business Intl.” seine größten Hits spielen.

Ein anderer Gast des Festivals, das norwegische Duo „Röyksopp”, das elektronische Musik spielt, gehört bereits seit mehr als zehn Jahren zu den führenden Vertretern dieses Genres. „Röyksopp“ zeichnet sich durch sanfte und einladende Rhythmen aus.

In Salacgrīva wird auch eine andere ausgezeichnete und kommerziell erfolgreiche Gruppe zu hören sein, die britische „Indie-Rock–Band „Editors“. Ihre Studioalben haben Platin erhalten und brachten der Band mehrere renommierte Musikpreise, darunter den „Mercury Prize“ für ihr Debütalbum und den „Brit Awards“ als beste Gruppe, sowie ausverkaufte Konzerte ein.

Die Besucher, die zu beiden Tagen anreisen, können sich in der Zeltstadt niederlassen. Ein Bonus zu den musikalischen Ergüssen ist der Strand der Ostsee, der sich neben dem Festplatz befindet, und sowohl einen zusätzlichen ästhetischen Genuss verschafft als auch die Möglichkeit bietet, nach intensivem Musikvergnügen ein Bad im Meer zu nehmen.

http://www.positivusfestival.com/en

Related news
TV Löhne pflegt seit 1991 stetig Kontakt und reiste wieder mit einer großen Gruppe ins Baltikum.
Lettland-Reisende können ab sofort gratis surfen In ganz Lettland wurden 2.000 „WiFi”-Punkte eingerichtet, die in Parks und an anderen öffentlichen Orten kostenlos zugänglich sind.
Alljährlich steigt im lettischen Ostseebad Jurmala das Musikfestival «New Wave». Der russische Pop-Contest im EU-Land Lettland ist im Fernsehen ein Zuschauerhit.

28.12.2011 Biokosmetik

Als Riga in der Zeit zwischen den Kriegen das kleine Paris des Nordens genannt wurde, war das vorwiegend wegen der vielen Cafés, des Kunstlebens, der Boheme und der Snobs in der lettischen Hauptstadt....