Sie sind hier

Internationales Musikfestival "Summertime – Inese Galante lädt ein"

02.08.2011

Auf einer der prestigeträchtigsten Bühnen im Blatikum – dem Konzertsaal Dzintari - wird vom 12. bis 19. August das Internationale Musikfestival „Summertime“ ausgerichtet, in dessen Rahmen anerkannte Künstler ein breites Spektrum von Genres abdecken – von Jazz und Flamenco bis Kammermusik und Oper. 

Auf einer der prestigeträchtigsten Bühnen im Blatikum – dem Konzertsaal Dzintari - wird vom 12. bis 19. August das Internationale Musikfestival „Summertime“ ausgerichtet, in dessen Rahmen anerkannte Künstler ein breites Spektrum von Genres abdecken – von Jazz und Flamenco bis Kammermusik und Oper.  

Die Vielfältigkeit der Genres ist nur eine der obligatorischen Voraussetzungen, die dieses Festival grundlegend von vielen anderen Festivals unterscheidet, die einem konkreten Genre gewidmet sind. Innerhalb einer Woche geben sich im Konzertsaal Dzintari Meister der Oper und des Jazz, Kammermusiksänger und Soloinstrumentalisten sowie auch Chöre, Orchester, ethnographische und Vokalensemble die Klinke in die Hand, um unter dem Sternenhimmel im August ihre Kunst den Zuhörern darzubieten.

Die zweite obligatorische Voraussetzung des Festivals ist die, dass alle Künstler von Inese Galante, die auf der ganzen Welt ob ihrer Kunst bekannt ist, persönlich nach Jurmala eingeladen wurden. Unzählige mit Inese befreundete Musikerinnen und Musiker aus allen Ecken der Welt folgen mit Freunden der Einladung der Primadonna. Ein solch persönlicher und "intimer" Akzent gibt der Atmosphäre des Festivals eine noch wärmere, freiere und herzlichere Note, denn die brillanten Künstlerinnen und Künstler musizieren und verbringen ihre Zeit unter Freunden.

Im Verlauf des Festivals „Summertime” wird Galante in Dzintari mehrere Konzerte geben. Bei einem davon, mit dem Namen „Lisztomania”, wird die Sängerin zusammen mit dem Nationalen Symphonischen Orchester Werke von Franz Liszt aufführen, bei einem anderen erklingen im Kammersaal von Dzintari russische Romanzen. Eine gewisse Exzentrik wird die Gruppe  „Mozulu”, die Mozart mit traditioneller Zulu-Musik verbindet,  in das Festival tragen.

Dank alter Traditionen, neuer Strömungen und einer hohen Musikkultur wurde Jurmala zu dem Geburtsort eines neuen Festivals, das sich unter die berühmten, respektierten und renommierten Musikfestspiele Europas einreiht.

http://www.hbf.lv/index.php?&366&view=concert&concert_id=356

Related news
„Rupjmaize”, das aus Roggen gebackenes Brot, ist eine der traditionellen lettischen Speisen. Der dunkle Brotlaib entsteht unter Berücksichtigung Jahrhunderte alter Rezepte und unter Einhaltung...
Für Medizinstudenten, die am deutschen NC scheitern, wird Riga zur Alternative. Dort studiert man auf Englisch, für eine Gebühr von 8000 Euro im Jahr. Viele der deutschen Studierenden hoffen auf den Sprung...
Am letzten Samstag im August, der dieses Jahr auf den 27. fällt,  wird in Jelgava das jährliche Milch-, Brot- und Honigfest gefeiert. Den Besuchern werden verschiedene mit den drei Produkten...
In drei lettischen Städten - in Riga, Liepaja und Valmiera – wird dieses Jahr vom 30. Juni bis 10. Juli ein prestigeträchtiges internationales Sportereignis ausgerichtet – die U19 Basketball-...