Sie sind hier

Līgo - Mittsommernacht

02.08.2011

Lettland ist eines der seltenen Länder in Europa, in dem man noch heute Mittsommernacht so feiert, wie vor hundert Jahren – am Feuer, das bis zum Sonnenaufgang brennt, mit Līgo-Liedern sowie Blüten- und Eichenkränzen auf dem Kopf. Līgo oder Johannis-Nacht feiert man vom 23. auf den 24. Juni.

Lettland ist eines der seltenen Länder in Europa, in dem man noch heute Mittsommernacht so feiert, wie vor hundert Jahren – am Feuer, das bis zum Sonnenaufgang brennt, mit Līgo-Liedern sowie Blüten- und Eichenkränzen auf dem Kopf. Līgo oder Johannis-Nacht feiert man vom 23. auf den 24. Juni.

An vielen Orten in Lettland wird Līgo unter strenger Beachtung der ethnographischen Traditionen gefeiert – am Abend singt man Lieder zur Verabschiedung der Sonne, zum Sonnenaufgang Lieder zu deren Begrüßung, dabei wird in einem Fass auf einem hohen Pfahl das Johannisfeuer entzündet. Die ganze Sonnenwendnacht erklingen Līgo-Lieder, die Feiernden, die sog. „Līgotāji“, überwiegend in Volkstrachten, tanzen und drehen sich im Ringelreihen.  

Auch viele Folkloregruppen richten Johannisfeiern aus, z. B. im Freilichtmuseum oder im Museumsreservat von Turaida, und jeder, der gestimmt ist, das Fest entsprechend alter Traditionen zu begehen, ist eingeladen.

Am Līgo-Abend finden auch einige große  Konzerte der Schlager- und Popmusik statt, die Tausende von Besuchern anlocken. In den Zentren der Städte und Dörfer werden Bälle im Grünen ausgerichtet. Und überall brennen die Johannisfeuer und die Feiernden werden mit Bier und Johanniskäse bewirtet, der traditionellen Mittsommernachtmahlzeit.

Als Erinnerung an den sorgenfreien Charakter der Feier hat sich an vielen Orten eine ziemlich übermütige Tradition herausgebildet – der Lauf der Nackedeis. Die populärsten von ihnen, die sowohl Läuferinnen und Läufer im Adams- bzw. Evakostüm als auch viele Zuschauer anlocken,  werden in Kurland ausgerichtet: in Kuldiga über die historische Brücke über die Venta und in Pedvāle.

In den letzten Jahren bieten auch die Stadtzentren interessante Mittsommernachtsfeiern an. Im letzten Jahr erfreute sich die große Līgo-Feier im Zentrum von Riga, auf dem Ufer des 11. Novembers, großer Beliebtheit. Dort traten u. a. auf drei Bühnen bis zum Morgengrauen verschiedene populäre lettische Interpreten unterschiedlicher Musikrichtungen auf.

http://www.turaida-muzejs.lv/tmr.php?lang=de&menu=101000

http://www.visit.kuldiga.lv/?setlang=4

http://www.pedvale.lv/?l=1

http://latvia.travel/de/feier-des-mittsommerfestes

Related news
Für Medizinstudenten, die am deutschen NC scheitern, wird Riga zur Alternative. Dort studiert man auf Englisch, für eine Gebühr von 8000 Euro im Jahr. Viele der deutschen Studierenden hoffen auf den Sprung...
Das „Winterfest” ist ein jährliches von der Hermanis-Brauns-Stiftung ausgerichtetes jährliches Wintermusikfestivals, das von November bis Mitte Februar in Riga stattfindet. Die Konzerte des...
Wenn man über alternative Mitbringsel aus Lettland nachdenkt, sollte man die Erzeugnisse örtlicher Glaskünstler als Alternative in Betracht ziehen.
Der Billigflieger Air Baltic bietet günstige Flüge nach Tallinn, Helsinki, Vilnius oder deren neuen Ziele, wie z. B. Larnaca, Malta und Rijeka an. Geflogen wird über das Drehkreuz der Airline in Riga.