X
Latvia.travel mobile app. Your official guide for travelling in Latvia.
Herunterladen

Sie sind hier

Micheljahrmarkt

02.08.2011

Gemäß einer alten baltischen Tradition wird jeden Herbst die Ernte mit dem Micheljahrmarkt gefeiert. Dann versammeln sich auf Plätzen in vielen lettischen Städten die Landwirte mit ihren Produkten und Handwerker mit ihren Erzeugnissen, auch fehlt es nicht an Musikanten mit entsprechendem Repertoire. Ringelreihen, Volkstänze und Volkskundler werden  Frohsinn und Lebensfreude verbreiten.

Gemäß einer alten baltischen Tradition wird jeden Herbst die Ernte mit dem Micheljahrmarkt gefeiert. Dann versammeln sich auf Plätzen in vielen lettischen Städten die Landwirte mit ihren Produkten und Handwerker mit ihren Erzeugnissen, auch fehlt es nicht an Musikanten mit entsprechendem Repertoire. Ringelreihen, Volkstänze und Volkskundler werden  Frohsinn und Lebensfreude verbreiten. 

Der Micheltag ist der 29. September, der Jahrmarkt wird allerdings an einem der zeitlich nahe gelegenen Sonntagen ausgerichtet. Der Jahrmarkt auf dem Rigaer Domplatz, einer der größten Micheljahrmärkte ist dieses Jahr für den 25. September geplant.  

Die Besucher des Jahrmarktes können das „Gute vom Lande“ aus der neuen Ernte genießen und erwerben, das in einem großen Sortiment angeboten wird: Äpfel, Kürbisse, Zwergbohnen, Moosbeeren, Kräutertees, Honig, echtes Landbrot, Speck und andere Leckereien. Handwerker präsentieren ihre Tonkrüge und Holzlöffel. Für den kalten Winter kann man sich auch mit warmen Socken, Fäustlingen, Schals und Decken aus Wolle eindecken.

Im letzten Jahr war im Rahmen des Jahrmarktes auf dem Domplatz auch eine Werkstatt des Puppentheaters tätig, in der man erlernen konnte, wie man Puppen aus Strohhalmen und Leinenstoff herstellt, und sich beim Bügeln mit einem Kohlebügeleisen versuchen konnte. Etwas Ähnliches soll auch dieses Jahr wieder anstehen.

Das Programm des Micheltages und die zu erwarteten Attraktionen sollten mit Vertretern der regionalen Tourismusorganisationen  abgestimmt werden, da dieses Fest prima dazu genutzt werden kann, zum Besuch der Städte in anderen lettischen Provinzen zu ermuntern.

http://www.latvia.travel/de/micheljahrmarkt

Related news
Lettland-Reisende können ab sofort gratis surfen In ganz Lettland wurden 2.000 „WiFi”-Punkte eingerichtet, die in Parks und an anderen öffentlichen Orten kostenlos zugänglich sind.
„Rupjmaize”, das aus Roggen gebackenes Brot, ist eine der traditionellen lettischen Speisen. Der dunkle Brotlaib entsteht unter Berücksichtigung Jahrhunderte alter Rezepte und unter Einhaltung...
Für Medizinstudenten, die am deutschen NC scheitern, wird Riga zur Alternative. Dort studiert man auf Englisch, für eine Gebühr von 8000 Euro im Jahr. Viele der deutschen Studierenden hoffen auf den Sprung...
Beim Festival der populären Musik „Positivus”, das als die größte Veranstaltung dieses Formats im Baltikum angesehen wird, treten am 15. und 16.Juli in Salacgrīva viele von Kritikern und...