Sie sind hier

Riga: Flanieren im "Paris des Ostens"

19.04.2013 | pnp.de

Riga, die Hauptstadt des baltischen Staats Lettland, präsentiert sich dem Besucher als pulsierende Metropole, die ihrem Ehrentitel "Paris des Ostens" in jeder Hinsicht gerecht wird. Gibt sich die 700 000-Einwohner-Stadt in den Außenbezirken noch eher post-sozialistisch spröde, gibt es in der Innenstadt zahlreiche Kleinodien zu entdecken.

Riga, die Hauptstadt des baltischen Staats Lettland, präsentiert sich dem Besucher als pulsierende Metropole, die ihrem Ehrentitel "Paris des Ostens" in jeder Hinsicht gerecht wird. Gibt sich die 700 000-Einwohner-Stadt in den Außenbezirken noch eher post-sozialistisch spröde, gibt es in der Innenstadt zahlreiche Kleinodien zu entdecken.

Zum Artikel.

Related news
Oberberg - Der Verein "Der Freizeitladen" bietet vom 9. bis zum 15. Juli eine Reise nach Riga an.
„Rupjmaize”, das aus Roggen gebackenes Brot, ist eine der traditionellen lettischen Speisen. Der dunkle Brotlaib entsteht unter Berücksichtigung Jahrhunderte alter Rezepte und unter Einhaltung...
Lettland-Reisende können ab sofort gratis surfen In ganz Lettland wurden 2.000 „WiFi”-Punkte eingerichtet, die in Parks und an anderen öffentlichen Orten kostenlos zugänglich sind.
Eines der vier regelmäßig in Europa organisierten internationalen Festivals der Country-Musik  findet dieses Jahr in Bauska in der zweiten Woche des Juli statt – am  8. und 9. Juli. Dann...