Sie sind hier

Premieren in der Oper

28.12.2011

 

In der Lettischen Nationaloper ist am 28. Januar 2012 Peter Tschaikowskys Oper „Masepa”, die von Ozren Prohic einstudiert wurde, zu sehen. Darüber hinaus wird auch die Premiere von Giacomo Puccinis Oper „La Boheme” vorbereitet, die der Regisseur Pēteris Krilovs einstudiert hat und die für den 17. Februar vorgesehen ist.

In der Lettischen Nationaloper ist am 28. Januar 2012 Peter Tschaikowskys Oper „Masepa”, die von Ozren Prohic einstudiert wurde, zu sehen. Darüber hinaus wird auch die Premiere von Giacomo Puccinis Oper „La Boheme” vorbereitet, die der Regisseur Pēteris Krilovs einstudiert hat und die für den 17. Februar vorgesehen ist.

Das Libretto von „Masepa” ist nach den Motiven von Alexander Puschkins Gedicht „Poltawa” geschrieben worden. Im Zentrum des Wirbels aus maßloser Liebe, Herrschsucht, politischen Intrigen, blutigen Verbrechen und gnadenlosen Bestrafungen stehen der Hetman der ukrainischen Kosaken Iwan Masepa, der unglaublich reiche Adelige Kotschubey und seine Tochter Maria. Verstrickt in den Kampf mit Masepa verliert Kotschubey alles – Freunde, die Tochter, seinen Reichtum, seine Ehre und seinen Kopf... Der Regisseur dieser lakonischen Inszenierung Ozren Prohić ist einer der führenden kroatischen Regisseure, der innovative Aufführungen an den Opernhäusern und Theaters Europas auf die Bühne bringt.


Die Helden von "La Bohème" sind typische Pariser aus dem Ende des 19. Jahrhunderts: der Dichter Rodolfo, der Musiker Schaunard, der Philosoph Colline und der Künstler Marcello. In ihr armes, aber jugendlich sorgenfreies Leben tritt die Näherin Mimì. Doch das Schicksal des Mädchens ist längst entschieden ... Nur die Unterstützung der Freunde und des Liebhabers gibt ihrem Leben noch Sinn. Die bewegende, inspirierende Geschichte und wundervolle Melodien haben "La Bohème" zu einer der meistgespielten Opern weltweit gemacht. 


Die Lettische Nationaloper ist schon seit mehr als 90 Jahren als Repertoire-Theater  tätig, durchschnittlich werden dort in der Saison, die von September und Ende Mai andauert, sechs Neuinszenierungen einstudiert, die das Gleichgewicht zwischen den beiden Genres Oper und Ballett bewahren. Innerhalb einer Saison werden insgesamt mehr als 200 Vorstellungen gegeben, daneben finden mehrere symphonische und Kammermusikkonzerte statt.

 

http://www.opera.lv/en/productions-concerts/new-productions/mazepa

Related news
Die Regierung hat die Genehmigung erteilt, ab Ende April in Lettland in fast allen öffentlichen Gewässern der Unterwasserjagd nachgehen zu dürfen. Ausgenommen sind Gewässer, für die zusätzliche...
Daun. Die lettische Hauptstadt mit ihren ca. 800 prachtvollen Bauten aus der Jugendstilzeit, deren Altstadt unter dem UNESCO-Weltkulturerbe steht, bot der Hobbyfotografin Dorothee Pankau aus Demerath...
Der erste lettische Katalog für professionelle Veranstalter von Konferenzen, Kongressen und korporativen Veranstaltungen „MEET RĪGA. Meeting and convention planner’s guide to Riga & Latvia...
Ryanair hat Ende Juli die Wiedereinführung der Flugverbindung von Bremen nach Riga ab November 2012 bekannt gegeben.