A+
Beta

Hirschgehege, einbaum-park Vienkoči

 

Die Naturpfade von Allaži, 8 Km südlich von Sigulda, sind über ein kurzes Stück Schotterstraße zu erreichen. Sie liegen an der einstigen Küstenlinie des Baltischen Eissees (Vorstufe der Ostsee) und sind Naturschutzgebiet. An Karstmulden und anderen Naturphänomenen vorbei führt ein Naturlehrpfad.

20 Km südöstlich von Sigulda (Schotterstraße) liegt der “Safaripark Saulstari“. In dem 170 ha großen Park leben mehr als 300 Tiere: Rotwild, Damwild, weiße Hirsche und Wildschweine. Über die Hirsche gibt viel Interessantes zu erfahren. Man kann bei ihrer Fütterung helfen.

Weiter in Richtung Līgatne kommt man zum Einbaum-Park Vienkoči. Er wurde als ein Museum des holzverarbeitenden Handwerks angelegt. An unberührten Naturpfaden sind Skulpturen und andere Kunstobjekte zu besichtigen, die aus einem Baumstamm nach der alten Einbaum-Technik gefertigt worden sind. Mutige haben Gelegenheit, sich auf dem Teich im Einbaum-Fahren zu versuchen. Abends kann man sich im Fackelschein durch den Park begeben.

Im Rehabilitationszentrum Līgatne kann man den Tag ausklingen lassen. Leicht läßt sich hier ein ganzer Tag verbringen. Für müde Wanderer gibt es verschiedene Kuranwendungen, Bewegungshungrige können beim Fahrradfahren oder Nordic Walking die Natur genießen. Unbedingt sollten Sie sich im Keller des Rehabilitationszentrums den einst geheimen sowjetischen Atombunker anschauen. Das Rehabilitationszentrum wird übrigens im “Lonely Planet´s Best in Travel 2011“ empfohlen.

In der Reisestrecke inkludierte Sehenswürdigkeiten (Orte der Besichtigung)

Information verändert: 08.04.2013