A+
Beta

"Ahnen-Eiche" von Kaive

Die “Ahnen-Eiche” von Kaive ist der dickste Baum im Baltikum und in Osteuropa. In den 20er Jahren des 20. Jh. wurde die Spitze der Eiche vom Blitz getroffen, deshalb hat die Eiche nur noch einen größeren Zweig. In ihren “besten Jahren” war die Eiche etwa 17 m hoch und der Umfang ihrer Baumkrone betrug 70 Meter. Die Eiche wächst immer noch, ist allerdings von der Straße her  nicht leicht auszumachen.

  • Dižozola stumbrs
  • Foto: R.Beļavskis
  • Kaives Senču ozols
  • Foto: R.Beļavskis
  • Kaives Senču ozols 2004.g. maijā
  • Foto: M. Zeltiņa
  • Kaives Senču ozols 1970. gadā
  • Foto: G. Emiņš

Höchstwahrscheinlich befand sich unter dem Baum in der Vergangenheit eine Kultstätte. Bis vor kurzem noch waren die Bewohner der Gegend der Meinung, dass man vor einer Reise zur Eiche gehen solle, wenn man will, dass diese erfolgreich wird.

Als eine Kultstätte der alten Letten wurde die Eiche in die Liste der Architekturdenkmäler aufgenommen. Als ein Baum von staatlicher Bedeutung wurde der Baum in die Liste der besonders geschützten Naturobjekte eingetragen. Die “Ahnen-Eiche” von Kaive ist die Eiche mit dem größten Umfang im Baltikum und in Osteuropa.

Über ihr wahres Alter gibt es unterschiedliche Meinungen, es wird auf 800–1000 Jahre geschätzt. Ihr jetziger Umfang beträgt 10,2 Meter. Sie kann von neun Erwachsenen, die einander die Hände reichen, umspannt werden. 

 
57.064583, 23.023653
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
Information verändert: 21.02.2013