A+
Beta

Burg des Livländischen Ordens in Ventspils

Die Burg von Ventspils ist die einzige in Kurland erbaute Ordensburg, die bis heute erhalten geblieben ist. Sie wurde 1290 erbaut und ist eine Konventburg mit vier Wohngebäuden und einem Turm in der südöstlichen Ecke der Burg. Die Mauerdicke beträgt 2 m. Im Laufe der Zeit wurde die Burg mehrmals umgebaut. Im 18. Jh. wurde in der Burg eine Kirche eingerichtet, am Anfang des 19.Jhs. – ein Gefängnis, eine Schule und ein Turm zur Beobachtung der Lotsen, der nicht erhalten geblieben ist.

  • Ventspils Livonijas ordeņa pils
  • Muzeja ekspozīcija pilī
  • Pils pagalms
  • Bruņinieku cīņas

Die Burgkapelle ist die älteste noch erhaltene Kirche in Kurland. Fast 200 Jahre befand sich in der Burg ein Gefängnis. In diesem Gefängnis waren der an der Revolution von 1905 beteiligte Schriftsteller A. Austriņš (1884-1934) und nach dem Zweiten Weltkrieg der Dichter K. Jēkabsons (1879-1946), der auch hier starb, eingesperrt.Jetzt befindet sich im restaurierten Burggebäude ein Museum mit Informationen zur Geschichte der Burg und des Gefängnisses.


Nach in letzten zehn Jahren durchgeführten Restaurierungsarbeiten hat in der Burg das Museum von Ventspils seine Unterkunft gefunden. Seine digitale Ausstellung, die die Geschichte der Burg, der Stadt und des Hafens umfasst, ist eine der modernsten im Baltikum.

 
57.396214, 21.560497
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Deutsch
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Ausstellungen
  • Reiseführer verfügbar
  • Souvenirs
Arbeitszeit: 

Montag, Dienstag - geschlossen

(Mai bis Oktober) 9:00–18:00 Uhr, (November bis April) 10:00–17:00 Uhr

Information verändert: 11.03.2013