A+
Beta

Das Haus der Dichterin Aspazija

Das Haus der Dichterin Aspazija wurde 1996 als Gedenkstätte an die Dichterin für Besucher eröffnet. Hier ist die ständige Ausstellung „Das Leben und Schaffen der Dichterin Aspazija von 1933 bis 1943“ zu besichtigen, für Grundschüler wird das museumspädagogische Programm „Aspazija und Tinte“ angeboten.

  • Aspazijas māja
  • Aspazijas muzeja iekšskats

Frischvermählte sind für Fotos und ihrer ersten gemeinsamen Tasse Kaffee im Gästezimmer der Dichterin willkommen und können die alte und historische Innenausstattung des Raumes genießen. Das Haus, in dem die Dichterin Aspazija die letzten zehn Jahre ihres Lebens verbrachte, liegt an der schmalsten Stelle der Stadt Jurmala – in Dubulti, wo der Fluss Lielupe durch einen schmalen Landstreifen mit einer Breite von 320 Metern von der Ostsee getrennt ist. Das Haus wurde 1903 erbaut und ist ein großartiges Beispiel der Holzarchitektur.

 
56.971813, 23.783426
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Ausstellungen
  • Mitmachen
  • Reiseführer verfügbar
  • Seminare und Konferenzen
  • Themenveranstaltungen
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • WC
  • Zugang für Behinderte
Arbeitszeit: 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag: 11.00–17.00

Information verändert: 08.09.2014