A+
Beta

Das Heimatkundemuseum von Talsi

Auf einem der neun Hügeln der Stadt Talsi — auf dem Tiguļu-Hügel – erhebt sich ein Gebäude, in dem das Heimatkundemuseum der Region Talsi untergebracht ist. 1923 ist das Gründungsjahr des Museums, als in der K. Mīlenbaha iela 19 in den Räumlichkeiten der damaligen Staatlichen Mittelschule von Talsi unter der Leitung des Lehrers Teodors Dzintarkalns das kulturhistorische Museum gegründet wurde.

  • Das Heimatkundemuseum von Talsi
  • Foto: Baiba
  • Das Heimatkundemuseum von Talsi
  • Foto: Das Museumsarchiv

Während der Krieges wurde das Museum im Haus des Stadtadvokats Vilis Kaijgars in der Rožu iela 7 eingerichtet, in der es bis 1996 blieb. Danach kehrte das Heimatkundemuseum von Talsi in dessen früheren Räumlichkeiten in der K. Mīlenbaha iela 19 zurück. Das Gebäude ist eine Sehenswürdigkeit, die Ende 19. Jahrhundert im neuklassizistischen Stil als Stadtresidenz für den Baron Fircks gebaut wurde. Das Gebäude ist von einem dendrologischen Park umgeben, wo 250 Baumarten wachsen. Heutzutage ist das Museum zu einem wichtigen Kultur- und Bildungzentrum mit abweckslungsreichen Ausstellungen, Museumspädagogischen Programmen geworden. Für die Vielfalt im Museum sorgen die Mitarbeiten aus verschiedenen Museumsabteilung für Kunst, Geschichte und Natur.

 
57.242580, 22.603083
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Lettisch
    • Russisch
  • Admission fee: 
    Bezahlt
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
Services: 
  • Ausstellungen
  • Reiseführer verfügbar
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
Arbeitszeit: 

Dienstag-Sonntag 10.00-17.00 Uhr

Information verändert: 11.06.2014