A+
Beta
  • Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese
Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese

Das Landgutensemble und Park von Jaunlaicene

Das Landgut von Jaunlaicene liegt im Nordosten von Vidzeme, auf der Anhöhe von Alūksne, und ist eines der schönsten Landgüter von Vidzeme gewesen. Die Gebäude des Landgutes sind aus Feldsteinen oder aus Ziegeln örtlicher Herstellung erbaut. Aus 33 Gebäuden, die Ende des 18. Jh. und in der ersten Hälfte des 19. Jh. erbaut worden waren, sind 16 Gebäude ganz unterschiedlicher Erhaltungsstadien zu betrachten. Die Fläche des Parks von Jaunlaicene beträgt 9 ha, wo man schöne Teiche, eine Insel und mehrere hundertjährige Bäume sieht.

  • Das Landgut von Jaunlaicene
  • Foto: Aus dem Archiv von Tourismus-Informationsbüro von Alūksne
  • Der Park des Landgutes von Jaunlaicene
  • Foto: Aus dem Archiv von Tourismus-Informationsbüro von Alūksne
  • Das Landgut-Museum von Jaunlaicene
  • Foto: Aus dem Archiv von Tourismus-Informationsbüro von Alūksne
  • Foto: Aus dem Archiv von Tourismus-Informationsbüro von Alūksne

Die Nachrichten zum Landgut von Jaunlaicene stammen aus dem Anfang des 18. Jh. Das Landgut wurde von der Familie der Barone von Wolf 170 Jahre lang verwaltet.  Johann Gottlieb II hatte das Landgut als gemütliches Familienhaus, ohne äußerliche Pracht einrichten lassen. In Jaunlaicene hat es immer viele Gäste gegeben. Das Wohnhaus von Herren war gerade so groß für die vielen Gäste gebaut.
Im Haus des Gutsverwalters ist durch die Lokalverwaltung das Museum des Landgutes von Jaunlaicene eröffnet, zu dessen Aufgaben das Sammeln, Bewahren und Erforschen gehört, so wie durch Freude und gute Emotionen das eigenartige kulturhistorische Erbe des Landgutes von Jaunlaicene und der Kirchengemeinde von Opekalns zu popularisieren.
Den Besuchern bieten wir die vom Museum angebotenen Veranstaltungen und Spaziergänge im Park des Landgutes (Schatzsuche, Labyrinth des Volkslieder) zu genießen, die Ausstellungen und die Dauerexposition zu besichtigen, eigene Hand in den schöpferischen Werkstatten zu üben (Eichhörnchen, lederne Bauernschuhe - "pastaliņas").
Jedes Jahr im Mai laden wir auf die Veranstaltung der Museennacht, aber am letzten Julisamstag - auf das Landgutsfest ein.

 
57.525551, 26.873589
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Lettisch
    • Russisch
  • Admission fee: 
    Bezahlt
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
Services: 
  • Ausstellungen
  • Mitmachen
  • Reiseführer verfügbar
  • Themenveranstaltungen
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • WC
Arbeitszeit: 

Montags - Freitags 8:00 - 16:00 Uhr; Samstags 9:00 - 13:00 Uhr

Information verändert: 11.10.2012