X
Latvia.travel mobile app. Your official guide for travelling in Latvia.
Herunterladen

Sie sind hier

Das Museum in Salacgrīva

Besonders große Aufmerksamkeit widmet das Museum in Salacgrīva der  Küstenfischerei und den Fischern von Vidzeme und der Salaca, aber es werden auch bedeutende Ereignisse, Fakten und Persönlichkeiten in Erinnerung behalten.

"Das Aalchen in der Reuse"

Mit  Aalchen ist eigentlich das Neunauge gemeint, bloß hat dieses Wort älteren Ursprung und wird mehr in der Umgebung von Salacgrīva benutzt. So wird heutzutage nur hier gesprochen und gefischt.

Die Dauerausstellung erzählt von der Geschichte  und Traditionen der Fischerei an der Livländischen Küste, über das jahrhundertelange Verfahren vom Neunaugenfangen, wenn quer über den Fluss ein „Fischzaun“ gebaut wird, sowie darüber, wie die Fischer im Dorf Kuiviži, ähnlich wie der Fischerssohn Oskars im Roman von Vilis Lācis, den Lachs mit Reusen zu fangen begonnen haben. Das ist eine Erzählung mit dem Schwerpunkt auf die drei wertvollsten Fischarten im Fluss Salaca und im Meer, auf Neunaugen, Lachse und Aale.

Mach im Museum aktiv mit:

  • schau dir einen 20 Minuten langen Film "Von Tannen bis zu Neunaugen" über den Neunaugenfang im Fluss Salaca an,
  • klebe ein altes Foto zusammen,
  • bau einen „Fischzaun“,
  • web einen Streifen in eine bunte Decke ein,
  • lass dich im Retro-Fotosalon "Liel-Salaze" fotografieren (und vergiss deine Kamera nicht!)
  • lausche den Erzählungen des Fremdenführers, beteilige dich am Gespräch und diskutiere!

Das Museum in Salacgrīva wurde 1998 gegründet und es funktioniert wie ein Zentrum  zur Erkundung der Geschichte für die hiesigen Bewohner, Touristen und Geschichtsforscher. Es umfasst die Stadt Salacgrīva und ihre Umgebung, in die sich das Territorium der Gemeinden Svētciems und Salaca einschließen. Das Museum sammelt Informationen und bewahrt Materialien über Fischerei und Fischer an der Nordlivländischen Meeresküste und  abwärts des Flusses Salaca, über den altertümlichen Neunaugenfang mit dem „Fischzaun“, über die Geschichte der Landgüter Vecsalaca und Svētciems, auf deren Gelände die Stadt Salacgrīva entstanden ist, über das wirtschaftliche und politische Leben dieser Stadt, über die Schulen und Kirchen der Umgebung mit ihren Gemeinden, über die Bewohner von Salacgrīva, auf die die Stadt und der Kreis stolz sind und die mit ihren Verdiensten in der Pädagogik, Wissenschaft, Kultur und Kunst, Unternehmertätigkeit, Politik und Volkswirtschaft bekannt sind. Die Exponate im Museum umfassen jetzt 4074 Gegenstände.

Dienstleistungen: 
Aktivitäten für Kinder
Reiseführer verfügbar
Workshops
Funktionen: 
WiFi Internet
WC
Coordinates:
57.751425, 24.355453
An alternative description

Zuletzt aktualisiert: 
01.02.2016