Sie sind hier

Das Schloss von Varakļāni und der Park

Varakļāni ist ein kleines Städtchen in Latgale mit einem reichen kulturhistorischen Erbe. In den historischen Quellen wird Varakļāni zum ersten Mal 1483 als das der Familie des Ordensmeisters Bernhard von der Borch gehörende Eingentum erwähnt. 1789 liess der Graf von der Borch nach dem Entwurf des italienischen Architekten Vincenco Macotti ein Schloss bauen und neben ihm einen grossen und schönen Park anlegen.

Das Schloss von Varakļāni wurde in der Zeit von 1783 bis 1789 für den Grafen des Heiligen Römischen Reiches Michael Johann von der Borch erbaut. Im 18./19. Jh. war der Graf M. J. Borch eine bedeutende Persönlichkeit – er war Mitglied des Polnischen Parlaments und Generalmeister, sowie ein guter Naturwissenschaftler. Das Schloss hat eine länglich rechteckige Form, ist 100 m lang und hat drei Stockwerke. An der Schlossfassade ist das Motte des Grafen M.

Borch eingraviert – „Virtute duce- Deo favente- Comite fortuna’’.

Der Park des Gutshofes Varakļāni wurde Ende 18. Jh. gleichzeitig mit dem Bau des Schlosses angelegt. Dieser Park ist einer der ersten dokumentierten und im romantischen Stil angelegten Landschaftsparks in Lettland. Im Park befindet sich am Ufer des Flüsschen Kažava ein Riesenstein, der im Volksmund „Mīlestības akmens” (dt. „Liebesstein”) bezeichnet wird. Über das Schloss der Familie Borch und diesen Stein gibt es viele Sagen und Erzählungen.
Seit 1997 ist in den Räumlichkeiten des Schlosses das Heimatkundemuseum von Varakļāni untergebracht. Im Museum sind verschiedene thematische Ausstellungen zu sehen. 

Wegbeschreibung: 
Coordinates:
56.607664, 26.776234
An alternative description

Varakļānu novads, Pils iela 29, Varakļāni, LV-4838
Rabatte: 

Schüler Ls 0.20

Gratiseintritt für – Invaliden, Kinder im Vorschulalter, Schüler der Internatschulen, Schüler der Region Varakļāni während des Schuljahres, Soldaten, Gruppenleiter, Museenmitarbeiter.

Dienstleistungen: 
Ausstellungen
Reiseführer verfügbar
Seminare und Konferenzen
Souvenirs
Themenveranstaltungen
Zuletzt aktualisiert: 
30.09.2014