A+
Beta

Der Ciecere-See

Die durchschnittliche Tiefe des Ciecere-Sees beträgt 7,2‒22 Meter. Früher wurde angenommen, dass der See viel tiefer sei, bis zu 50 Metern, doch bestätigten Messungen aus dem Jahr 2000, dass die maximale Tiefe nur 22 Meter beträgt. In den Ciecere-See fließen die Dūņupe, die Mazupe und mehrere Quellflüsse.

  • Cieceres ezers
  • Foto: Kuldīgas TIC
  • Cieceres ezers
  • Foto: Kuldīgas TIC
  • Aktīvā atpūta
  • Foto: Kuldīgas TIC
  • Aktīvā atpūta ezerā
  • Foto: Kuldīgas TIC

Der Ciecere-See und seine Umgebung sind einer der schönsten Orte im Kreis Saldus. Dieser befindet sich im Hügelland von Saldus, etwa 3 km östlich von der Stadt Saldus. Im See befindet sich die unter Schutz stehende Ciecere-Insel.

Die Ozolu-Insel (wörtlich: Eicheninsel) ist seit 1923 ein botanisches Schutzgebiet. Den höheren Teil der Insel bedecken Linden- und alte Eichenwälder, in diesen gibt es 12 besonders alte und mächtige Eichen, deren Umfang ca. 4 Meter beträgt. Der Umfang der größten Eiche ist sogar 6,2 Meter.

Auf der Insel gibt es auch kleinere Linden-, Espen-, Birken-, und Fichtenhaine, an den niedrigsten Stellen wachsen junge Eschenwälder mit Faulbäumen, Roten Heckenkirschen und Ebereschen im Unterholz. Der See ist bei Paddlern beliebt und an seinem Ufer wurden mehrere Erholungsstätten eingerichtet.

Die Länge des Sees beträgt 9,5 km, die breiteste Stelle 0,7 km.

 
56.655472, 22.559395
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • Raucherfreundlich
  • WC
Information verändert: 30.08.2010