A+
Beta

Der Große Stein von Nīcgale

Er befindet sich tief im Wald, ca. 6 km östlich vom Bahnhof Nīcgale, und dank dem eingerichteten Feldweg und den Schildern ist er ganz einfach zu Fuß erreichbar. Der Stein befindet sich an einer Stelle, an der Walddurchhauen kreuzen.

Nīcgales Lielais akmens
  • Nīcgales Lielais akmens
Nīcgales Lielais akmens
  • Nīcgales Lielais akmens
Nīcgales Lielais akmens
  • Nīcgales Lielais akmens
Nīcgales Lielais akmens
  • Nīcgales Lielais akmens
Nīcgales Lielais akmens
  • Nīcgales Lielais akmens
Nīcgales Lielais akmens
  • Nīcgales Lielais akmens
Nīcgales Lielais akmens atpūtas vieta
  • Nīcgales Lielais akmens atpūtas vieta
Nīcgales Lielais akmens atpūtas vieta
  • Nīcgales Lielais akmens atpūtas vieta

Es leben Erzählungen, dass im 18. und 19. Jahrhundert auf der flachen Oberfläche des Steines ein Tisch und Stühle gestanden haben. Die Gutsherren von Kalupe, Līksna, Vārkava und anderen Orten haben sich an dem Stein getroffen, um bei der Jagd sich zu erholen und zu „stärken“.

An die Jagden der Gutsherren erinnert sich auch V. Gavars, der in den 30-ern des 20. Jahrhunderts der Forstaufseher der Försterei von Nīcgale war, und, damals noch ganz jung, selbst als Treiber an den von den Gutsherren veranstalteten Jagden teilgenommen hat. Hier sei auch Johannisfest gefeiert worden, und ältere Menschen berichten, dass man auf dem Stein früher auch mal getanzt hat.

A. Jotsons, der Förster der Försterei von Nīcgale, hat 1938 dem Arbeiter namens Lauskis befohlen, im Stein drei Stufen zu meißeln. Für jede Stufe hat er dem Arbeiter 5 Lats bezahlt. Die Füße der Touristen betreten immer noch diese drei Stufen.

Abmessung des Feldsteines:

  • Länge 10,5 m
  • Breite 10,4 m
  • Höhe 3,50 m
  • Umfang 31,1 m
  • Volumen: 170 m3
 
56.152817, 26.461601
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • WC
Information verändert: 01.09.2014