X
Latvia.travel mobile app. Your official guide for travelling in Latvia.
Herunterladen

Sie sind hier

Der Leuchtturm Miķeļbāka

Der Leuchtturm Miķeļbāka ist der höchste Leuchtturm im Baltikum. Seine Höhe beträgt 62 Meter.

Leuchtturm an der Livenküste

Der Leuchtturm im alten Dorf an der Livenküste, das früher Pize genannt wurde (das Wort „Pize” bedeutet auf Lettisch „Weidenrute”), wurde trotzdem nicht Pizes-Leuchtturm genannt, sondern Mihail-Leuchtturm (Mihailabāka), denn seine Aufgabe war es, die Seeleute vor einer Sandbank mit dem gleichen Namen zu warnen. Später wurde der Name der lettischen Sprache angepasst, und jetzt heißt er Miķeļbāka (Michael-Leuchtturm) oder auch Miķeļtornis (Michael-Turm).

Der Leuchtturm ist zur Besichtigung von außen zugänglich.

Geschichte des Leuchtturms

Der erste Leuchtturm wurde im Jahr 1884 erbaut, seine Wände waren circa 1 m dick, doch der Turm war zu schwer für den Dünensand und im Laufe der Zeit wurde er schief. Letztendlich wurde er so gefährlich, dass er im Jahr 1932 abgerissen wurde. Der nächste Turm wurde während des Zweiten Weltkrieges im Jahr 1941 in die Luft gesprengt, im Jahr 1957 hat er seine jetzige Gestalt erhalten.

Tārgales pagasts, Miķeļtornis
Coordinates:
57.599770, 21.974450
An alternative description

Zuletzt aktualisiert: 
28.01.2016