A+
Beta

Der Naturstieg "Zickzacken des Flusses Zaņa"

Der Stieg beginnt am Damm der in 1864 gebauten Wassermühle, am Ende des Stieges bifindet sich ein Naturschutzobjekt von nationaler Bedeutung – geomorphologisches Schutzgebiet von ca. 10 ha Fläche mit Ablagerungen und Freilegungen der Juraperiode.

  • Zickzacken des Flusses Zaņa

Der Naturstieg „Zickzacken des Flusses Zaņas" wurde am Unterlauf des Flusses Zaņa nicht weit von der Mündung der Flusses in Venta eingerichtet, und seine Länge beträgt ca. 4,5 km. Da kann man rare und geschützte Pflanzenarten – Waldknoblauch, Knabenkraut u.s., sowie auch große Kolonien von Flussmuscheln, Bieberwege und Dämme sehen.

Die Idee, einen Naturstieg zu bauen, kam von dem Anglerklub Zaņa, wenn die Mitglieder des Klubs überlagen, wie die Ufer des Mühlteiches in Ordnung zu bringen. Die Idee wurde von dem Rat der Gemeinde Zaņa unterstützt, aber der Rat schlug vor, ein Stieg einzurichten, der nicht nur Angler, sondern auch andere Interessente locken wird.

 
56.477283, 22.182083
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Lettisch
Services: 
  • Reiseführer verfügbar
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
Information verändert: 01.09.2014