A+
Beta

Der Pūsēna-Berg

Der Pūsēnu-Berg liegt zwischen Bernāti und Jūrmalciems, 0,5 km nordwestlich von Kaires. Seine absolute Höhe beträgt 37,0 m über dem Meeresspiegel (relative Höhe 31,0 m), die Länge von Nordwesten nach Südosten 0,3 km, die Breite 0,2 km. Der größte Teil des Berges wurde abgetragen (Sandgrube), der höchste Teil aber blieb erhalten und ist mit einem Kiefernwald bewachsen.  

  • Гора Пусену
  • Foto: Kuldīgas TIC
  • Гора Пусену
  • Foto: Kuldīgas TIC
  • Вид с горы Пусену
  • Foto: Kuldīgas TIC
  • Гора Пусену
  • Foto: Kuldīgas TIC

Von Liepāja in Richtung Süden erstrecken sich riesige Dünen ‒ die höchsten in Lettland. Jede von ihnen hat einen Namen: Pūsēns, Ātrais kalns (wortwörtlich: Schneller Berg), Pāļu-Berg (wortwörtlich: Pfahlberg), Lāvas-Berg, Mietraga-Berg. Diese sind nach einem großen Waldbrand in den Schwedischen Zeiten durch wandernden Sand entstanden. Die Dünen haben ca. 80 Häuser verschüttet. In den 70er und 80er Jahren begann man die Dünen abzugraben.

Der Sand wurde für die Erzeugung von Silikatziegeln benutzt. Ende der 80er Jahre wurde der Abbau  eingestellt. Von der Spitze des Berges hat man einen einmaligen Ausblick. Am Parkplatz wurde ein Picknickplatz eingerichtet.

 
56.338165, 20.984316
  • Adresse: 
    Nīcas novads, Nīcas pagasts, Jūrmalciems, LV-3437
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • Raucherfreundlich
Information verändert: 30.08.2010