A+
Beta

Der Rigaer Dom

Der Rigaer Dom ist die Kathedrale des Erzbischofs von Riga und Lettland und das Gotteshaus der Domgemeinde. Bis zur Auflösung des Livonischen Ordens 1561 war der Rigaer Dom die livonische Hauptkathedrale. Der Rigaer Dom ist das größte und eines der ältesten mittelalterlichen sakralen Gebäuden in Lettland und im Baltikum.

  • Doma baznīca no pretēja Daugavas krasta
  • Foto: Kristina Stalnionyte
  • Doma laukums
  • Rīgas torņi - Doma, Anglikāņu, Sv.Pētera baznīca
  • Foto: Lauku ceļotājs

Es hat die Merkmale verschiedener Bauweisen - der Romanik, der frühen Gotik, des Barocks und des Jugendstils. Heutzutage wirkt im Rigaer Dom die Domgemeinde, der Dom dient der lettischen evangelischen Kirche und hier finden die wichtigsten, lettischen ökumenischen Gottesdienste statt. Der Dom ist auch eines der Zentren des Rigaer Musiklebens, das geschichtliche, architektonische, Kunst- und Kulturwerte verschiedener Jahrhunderte beinhaltet.  

Im 14 – 15 Jh. wurde die Domkirche erweitert, es wurden das westliche Querschiff und die Seitenkapellen erbaut und das zentrale Schiff erhöht. Somit wurde die Domkirche zur Basilika umgewandelt.

Auch der Turm der Domkirche hat mehrere Umwandlungen erlebt. Im 15. Jh. betrug die Höhe der Turmspitze sogar 140 m, beim Brand von 1547 wurde diese aber stark beschädigt. In der Kirche werden Führungen angeboten, die vorherige Anmeldung per Telefon +371 672 275 73 ist notwendig.

 
56.949223, 24.104862
Arbeitszeit: 

ab 1. Mai bis zum 30. September täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr, außer Freitag, Mittwoch bis 17.00 Uhr. 

Information verändert: 21.02.2014