Sie sind hier

Der Stanislavs aus Balvi (Balvu Staņislavs)

Das Denkmal des Bildhauers K. Jansons, im Volk öfters als „Balvu Staņislavs” genannt, ist an der Kreuzung der Straßen Partizānu iela und Brīvības iela errichtet.

Das Denkmal hat eine eigenartige Geschichte: Zum ersten Mal wurde es am 14. August 1938 eröffnet. Zur Zeit der sowjetischen Besatzung wurde das Denkmal im Jahr 1940 und 1944 gestürzt, aber am 11. November 1993 wurde es wieder eröffnet. Dieses Mal wurde aber die Figur des Partisanen durch den Bildhauer A. Jansons, den Sohn des Autoren vom ersten Denkmal in Zusammenarbeit mit I. Folkmanis, geschaffen.

Der Stanislavs aus Balvi („Balvu Staņislavs”).

Als die Bestätigung, dass wir die Gebiete, wo unsere Vorfahren früher lebten, nicht vergessen haben, gilt die Tatsache, dass es in der Region Balvi der Abrene-Bewohner-Verein (Abreniešu apvienība) gegründet ist, und dessen Vorsitzender ist gleichzeitig auch der jetzige Vorsitzender von Balvi-Abteilung der Lettischen Volksfront (LTF), ein bewundernswerter Mensch - Leontijs Vizulis. Als Bestätigung, dass unsere Menschen noch an die Ideen des Erwachens (Atmoda) und an dessen Bahnbrecher glauben, gilt ebenso die Tatsache, dass es in der Stadtverwaltung Balvi und in Gemeinde Susāji gerade die Vertreter der Lettischen Volksfront - Juris Annuškāns und Aldis Pušpurs an der Macht sind. Und die Hauptsache - wir sind hier und wir erinnern uns an den Gründungstag unserer Abteilung der Lettischen Volksfront. Solange leben die Erinnerungen, so lange sind auch wir am Leben, solange lebt die Lettische Volksfront - „Tautas fronte “.

Wegbeschreibung: 
Coordinates:
57.1327, 27.263273
An alternative description

Balvu novads, Brīvības un Partizānu ielas krustojums, Balvi, LV-4501
+371 64522597
Eintritt: 
Rabatte: 
Funktionen: 
Kostenloses Parken
Raucherfreundlich
Zugang für Behinderte
Zuletzt aktualisiert: 
30.09.2014