A+
Beta

Der Turm der St. Dreieinigkeitskirche

Jelgavas Svētās Trīsvienības baznīcas tornis
  • Jelgavas Svētās Trīsvienības baznīcas tornis
Jelgavas Svētās Trīsvienības baznīcas torņa pagalms
  • Jelgavas Svētās Trīsvienības baznīcas torņa pagalms
Prezidenti
  • Prezidenti
Konferenču zāle
  • Konferenču zāle
Skatu laukums
  • Skatu laukums
Jelgavas Svētās Trīsvienības baznīcas tornis
  • Jelgavas Svētās Trīsvienības baznīcas tornis
  • Foto: Valters Korallis

Die St. Dreieinigkeitskirche war eine von den ersten neugebauten Mauerkirchen der lutheranischen Gemeinde in Europa, überdies ist die Kirche auch für das erste Mauergebäude in Jelgava gehalten. Man begann die Kirche 1573 nach dem Projekt des holländischen Baumeisters Joris Joriszn Frese zu bauen, und der erste Gottesdienst darin fand schon 1575 statt. Nach den mehrmaligen Umbauen ragte der Kirchenglockenturm 1688 49,68 m hoch hervor. Die Glocken und die Uhr der Kirche wurden 1575 angefertigt.   

Während des 2. Weltkrieges wurde Jelgava fast völlig zerstört. Große Verwüstungen sind auch dem Gotteshaus der St. Dreieinigkeit angerichtet. Pioniere der Sowjetischen Armee sprengten wiederum das Kirchengebäude in die Luft, lassend nur den Turm für militärische Bedürfnisse.

Der Turm der Jelgavaer St. Dreieinigkeitskirche ist als Staatskulturdenkmal im Register der Staatskulturdenkmäler seit 1998 eingeschlossen.    

Im Jahre 2004 wurde der Turm mit dem Glasdach überdeckt. Dessen Höhe erreicht heute 50,17 m, und dessen Form ist im Aussehen gewahrt, gestaltet von dem Architekten Martin Knoch.  


Der Turm der Jelgavaer St. Dreieinigkeitskirche:
Der 1. Stock – Touristeninformationszentrum
Der 3. Stock – Geschichtliche Schau „Zemgale – die Wiege der Lettischen Präsidenten“
Der 4. Stock – Geschichtliche Schau „Jelgava und die St. Dreieinigkeitskirche in der Zeitalterwende“
Der 5. Stock – Geschichtliche Schau „Volkstracht in Zemgale“
Der 7. Stock – Konferenzsaal
Der 8. Stock – Restaurant
Der 9. Stock – Ausstellungssaal und Aussichtsplatz

Vom Aussichtsplatz ist der Rundblick der Stadt Jelgava zu sehen, und mit der Ausnutzung von speziell dazu vorgesehenen Monitoren haben die Besucher Möglichkeit, die Stadt zu beschauen, die Aussicht näher bringend.  

Parkplätze für Personenautos, Touristengruppen mit Busen und Fahrräder sind für Besucher angeboten.

 
56.652344, 23.728830
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Deutsch
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
  • Admission fee: 
    Bezahlt
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
    • Kredit-/Debitkarte
    • Überweisung
Services: 
  • Ausstellungen
  • Essen
  • Mitmachen
  • Reiseführer verfügbar
  • Seminare und Konferenzen
  • Souvenirs
  • Themenveranstaltungen
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Informationsstellen
  • Kostenloses Parken
  • WC
  • Zugang für Behinderte
Arbeitszeit: 

Tourismus-Informationszentrum
Montag; Dienstag; Mittwoch; Donnerstag; Freitag: 9AM - 6PM
Samstag: 10AM - 5PM
Sonntag: 10AM - 4PM

Historische Ausstellungen
Montag - geschlossen
Dienstag; Mittwoch; Donnerstag; Freitag: 10AM - 6PM
Samstag: 10AM - 5PM
Sonntag: 10AM - 4PM

Ausstellungssaal/ Aussichtsplatz
Montag; Dienstag; Mittwoch; Donnerstag; Freitag; Samstag: 10AM - 10PM
Sonntag: 10AM - 6PM

Restaurant "La tour de Marie"
Montag; Dienstag; Mittwoch; Donnerstag; Freitag; Samstag: 12PM - 10PM
Sonntag: 12PM - 6PM
Reservierungen sind telefonisch möglich unter: 63081392

Information verändert: 04.06.2014