X
Latvia.travel mobile app. Your official guide for travelling in Latvia.
Herunterladen

Sie sind hier

Der Weinberg von Sabile

Der Weinberg von Sabile ist das Wahrzeichen der Stadt Sabile und Guinness -Rekordhalter als Weinberg, der am weitesten im Norden liegt.

An dem 34 m hohen Abhang wachsen auf einer Fläche von 1,5 ha ca. 25 verschiedene Traubensorten, deren Anpflanzungen ständig erweitert werden. Insgesamt wachsen im Weingarten ungefähr 800 Weinreben, die meistens vom lettischen Züchter Pauls Sukatnieks gezüchtete Rebsorten sind. Am meisten verbreitet auf dem Weinberg von Sabile ist die Rebsorte "Zilga". Neben den Weinreben wachsen auf dem Weinberg auch solche exotischen Pflanzen wie Pfirsiche, Aprikosen und Walnüsse.

Das Weinfest von Sabile

In Ehrung vom Wahrzeichen der Stadt Sabile – des Weinberges –  wird seit dem Sommer 1999  alljährlich am letzten Wochenende im Juli das Stadtfest von Sabile gefeiert, das  auch Weinfest von Sabile genannt wird. Ein unentbehrlicher Teil von diesem Fest ist das Treffen der Traubenzüchter und Winzer Lettlands, die große Weinverkostung, das Anzünden einer Feuerskulptur, die theatralisierte Bootsfahrt "Das lustige Floß" über die Abava und andere Veranstaltungen.

Geschichte des Weinberges

Der Weinberg von Sabile wurde zum ersten Mal im 14.-16. Jahrhundert angelegt. Zu Zeiten vom Herzog Jacob (Mitte des 17. Jahrhunderts) wurden  neue Weinrebensorten angepflanzt, auf diese Weise  entwickelte sich hier der Weinbau. Von diesem Zeitpunkt an wird auch das Anlegen des Weinbergs von Sabile gefeiert.
Der starke und etwas säuerliche Wein aus Sabile war auf dem Hof des Herzogtums sehr beliebt.
Das Aufleben des Weinbergs von Sabile begann im Jahr 1936 (währen des unabhängigen lettischen Staates) durch die Initiative vom damaligen lettischen Präsidenten Kārlis Ulmanis.

Im Herbst 1939 fand in Jelgava die Ausstellung der lettischen Trauben statt, die von der Landwirtschaftskammer Lettlands veranstaltet wurde.  In dieser Ausstellung gab es auch einen kleinen Stand mit der ersten Ernte vom Weinberg von Sabile.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Arbeiten am Weinberg vom Forschungszentrum für Obstbau von Pūre fortgesetzt.

Anschließend  folgte eine Zeit, in der die Bewirtschafter des Weinbergs ständig wechselten. Die Leistungsintensität sank und wurde mit der Zeit gar nicht mehr bewirtschaftet. Im Jahr 1989 wurde der Weinberg durch den  enthusiastischen Einsatz von Studenten wiederbelebt.

Im Jahr 1992 gab es im Weinberg keine Weiterentwicklung. 2003  verzichtete das Landwirtschaftsministerium auf seine Eigentumsrechte für den Weinberg zugunsten der damaligen Verwaltung des Kreises Sabile. Zurzeit befindet sich der Weinberg im Eigentum der Selbstverwaltung des Kreises Talsi.

Dienstleistungen: 
Reiseführer verfügbar
Souvenirs
Funktionen: 
Kostenloses Parken
WC
Coordinates:
57.046036, 22.57788
An alternative description

Zuletzt aktualisiert: 
01.02.2016