A+
Beta

Die Burg von Ēdole

Die Burg von Ēdole (Edwahlen) liegt im Park am Ufer eines Mühlensees. Die Burg ist immer noch bewohnt. Sie wurde von 1264 bis 1276 erbaut und danach mehrmals umgebaut. Im mittelalterlichen Burgmuseum können Sie den weißen, roten und grünen Saal, die Bibliothek, das runde Turmzimmer sowie das Spielzimmer für Kinder besuchen.

Sie können unterschiedliche Ausstellungen besichtigen, z.B. Skulpturen, alte Uhren, Schatullen sowie besondere Handarbeiten und sonstige Räume der mittelalterlichen Burg. Die Burg verfügt über zahlreiche Gemälde sowie eine Ausstellung, die ab und zu geändert wird. Im Laufe der Zeit wurde die Burg umgebaut und erweitert, jedoch hat sie ihre altertümliche Eigentümlichkeit immer noch erhalten. Ursprünglich setzte sich die Burg von Ēdole aus zwei parallel angeordneten Wohngebäuden zusammen, die durch eine Mauerwand miteinander verbunden waren. Inmitten der südöstlichen Wand erhob sich der Torturm.

1905 wurde die Burg von Ēdole niedergebrannt. Im Laufe des Wiederaufbaus ging der neogotische Charakter der Burg verloren. Man musste neue Türen und Fenster sowie die inneren Läden und sonstige Tischlereierzeugnisse bestellen. Diese besitzen einen hohen künstlerischen Wert, sie wurden um prächtiges Metallschmiedewerk ergänzt und an den besonderen Stil der Räume angepasst. Die Restaurierungsarbeiten wurden auch im Wirtschaftshof durchgeführt, dessen unbebaute Ränder um eine Mauerwand erweitert wurden. Es wurde auch ein kleiner Turm errichtet, der höchstwahrscheinlich nach dem russischen Zaren Alexander III benannt wurde.

 
57.017937, 21.696281
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
  • Admission fee: 
    Bezahlt
  • Zahlungsmethoden: 
    • Barzahlung
    • Überweisung
Services: 
  • Ausstellungen
  • Reiseführer verfügbar
  • Seminare und Konferenzen
  • Souvenirs
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • WC
  • WiFi Internet
Arbeitszeit: 

9:00 – bis zum letzten Besucher

Information verändert: 26.05.2014