A+
Beta
  • Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese
Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese

Die Flussfähre von Līgatne

Die Flussfähre von Līgatne ist die einzige, erhalten gebliebene Flussfähre auf der Gauja. Im 17. Jh. gab es auf der Gauja 9 Flussfähren, die einen bequemen Verkehr mit Estland und Russland sicherstellten. In den 20-er und 30-er Jahren des vorigen Jahrhunderts waren diese Flussfähren, außer den schon lange vorher erwähnten Valmiera- und Siļķu-Flussfähren, die wichtigsten Verkehrsmittel, mit denen das gegenüberliegende Flussufer zu erreichen war.

  • Līgatnes pārceltuve
  • Līgatnes pārceltuve
  • Foto: Ruska

Die Flussfähre bilden zwei parallele Holzboote, die nach dem Katamaran-Prinzip mit einem Bretterdeck verbunden sind. Das über den Fluss gezogene Drahtseil sichert die Stabilität der Flussfähre in der Strömung, von einem Ufer zum anderen wird die Fähre mit Stromkraft fortbewegt.

Die Flussfähre ist dann außer Betrieb, wenn das Wasserniveau in der Gauja zu hoch der zu niedrig ist und im Winter, falls der Fluss zugefroren ist. Zusätzliche Informationen über die Flussfähre: im Zentrum für Naturlehrpfade in Ligatne oder auf der Webseite  www.tourism.cesis.lv

 
57.254654, 25.044321
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Arbeitszeit: 

täglich von 6:00 – 23:00 Uhr.
in der Wintersaison täglich 9.00 – 17.00 Uhr.

Information verändert: 16.04.2012