A+
Beta

Die Holzkirche von Bērzgale (Bersegallen)

Die volle Bennennung der Kirche ist „Die römisch-katholische Kirche der Gottes Übersicht von Berzgale”. Der Bau der Kirche dauerte von 1744 bis 1751. Die Kirsche zählt zu den ältesten Holzkirchen in Lettland.

In der Kirche sind 32 Kunstdenkmäler, unter deren auch die Orgel, zu besichtigen. Die Kirche von Bērzgales zählt zu den ältesten Kirchen in Latgale (Lettgallen). Die Kirchenwände sind aus behauener Balken gebaut. Der Name der Kirche wurde von dem See Bērzgale gegeben. Die Grundtein der heitigen Kirche wurde im jahr 1744 gelegt.

Das Bau wurde in 1750 beendet, und in 1751 wurde die Kirche von dem Bischof J. Domeniks de de Kozeļskis-Puzīns eingeweiht. Im Laufe der Zeit hat sich die Kirche äußerlich wenig veräandert. In dem Mittelteil der Kirche befindet sich großer Altar mit Holzschnitzereien im Barockstil.

Zwei Gemälde der Gottesmutter sind im Altar zu sehen. Die Kirche verfügt auch über eine der ältesten Orgeln in Latgale.

 
56.160465, 27.081299
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Reiseführer verfügbar
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
Arbeitszeit: 

Montag – Ausgehtasg; die Besichtigung mit einer Anmeldung im Voraus.

Information verändert: 12.06.2013