A+
Beta
  • Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese
Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese

Die Naturschonung "Sedas purvs"

An den früheren überfluteten Torfgewinnungsorten wachsen Schilf und Rohrkolben, die Hochflutbette haben sich aber erhalten. Hier ist ein Biotop mit Nistplätzen für Wasservögel und ein Erholungsplatz im Frühling für Zugvögel und Wattvögel entstanden. In der Naturschonung „Sedas purvs” wurden Mitte Mai im Laufe der 24-Stunden 90 Vogelarten registriert.

  • Die Naturschonung „Sedas purvs”
  • Foto: K. Kārkliņš
  • Die Naturschonung „Sedas purvs”
  • Foto: K. Kārkliņš

Die Naturschonung “Sedas purvs” wurde 1999 im Biosphärenreservat von Nordvidzeme angelegt. Das Ziel ist das Gebiet mit Nistplätzen für Wasservögel zu schützen. Die Naturschonung umfasst einen der grössten Moore in Lettland und ist mit ihren 7240 ha sogar die grösste im ganzen Land.

Durch den menschlichen Eingriff hat sich die Pflanzenwelt in der Naturschonung stark verändert. In der Naturschonung, insbesondere in den Sümpfen im Norden der Seda, wurden unter Schutz gestellte 10 Blütenpflanzen- und 7 Moospflanzenarten festgestellt. Das Firnisglänzende Sichelmoos ist eine seltene und in Europa unter Schutz gestellte Moospflanzenart.

Die Naturschonung „Sedas purvs” ist eine unbewohnte Gegend, doch durch die Torfgewinnung hat sich hier eine eigene Kulturlandschaft gebildet, die aus Torfgewinnungsfeldern, Meliorationssystemen und einer Schmalspurbahn besteht. Für Touristen stehen zwei Vogelbeobachtungstürme an den überfluteten Torffeldern und Informationstafeln zur Verfügung.

Es ist geplant, neue Vogelbeobachtungstürme zu bauen.

Getting there: 

Zur Naturschonung gelangt man auf den einfachen Landwegen: von Seda aus, von der Hauptstrasse A3 oder von Jērcēni, vom Landhof „Daksti” in der Ēveles-Gemeinde und vom Landhof „Turnas” in der Ērģemes-Gemeinde.

 
57.680683, 25.745087
Information verändert: 24.08.2012