A+
Beta

Die Synagoge und das Museum "Ebreji Daugavpilī un Latgalē" (dt. "Juden in Daugavpils und Latgale")

Die jetzige Synagoge von Daugavpils – das Kaddisch-Gebetshaus - wurde 1850 erbaut und liegt in Cietokšņa iela 38. Räumlich füllt sie die Bebauung der Ecke des Stadtviertels aus. Die Fassaden des Gebäudes sind gegen die Straßen Lāčplēša iela und Cietokšņa iela gerichtet.

  • Das Museum „Juden in Daugavpils und Latgale”
  • Das Museum „Juden in Daugavpils und Latgale”
Die Synagoge zu Daugavpils
  • Die Synagoge zu Daugavpils
  • Die Synagoge zu Daugavpils
  • Die Synagoge zu Daugavpils

In der Synagoge befindet sich das Museum „Juden in Daugavpils und Latgale”. Die Exposition des Museums berichtet über das Leben und Traditionen der Juden in Latgale und in Daugavpils ab 1935. Die Exposition stellt die Änderungen der Judenanzahl dar, bietet Familiengeschichten in Fotografien, kultische und Haushaltsgegenstände, so wie auch verschiedene Ausgaben: Zeitschriften, Kalender und Bücher über das Leben der Juden in Daugavpils und Latgale.

In Begleitung des ortsansässigen Reiseführers - Heimatkundlers Iosif Rocko hat jeder Interessent und jeder Besucher der Stadt Daugavpils die Möglichkeit, die Synagoge und die Exposition kennenzulernen, interessante und ergreifende Geschichten der ortsansässigen Judenfamilien, die historischen Aspekte jüdischen Lebens, Tradition des Betens, Bedeutung von Altar in der Synagoge u.a. erfahren. Der Besuch von Exposition und der Synagoge ist gegen Geldspenden nach vorheriger Anmeldung - telefonisch oder per E-Mail möglich.

 
55.870411, 26.520845
Arbeitszeit: 

Nach vorheriger Anmeldung.

Information verändert: 30.05.2014