A+
Beta

"Drei Brüder"

Die Drei Brüder ist das älteste Wohngebäudeensemble in Riga, das sich in der Mazā Pils iela befindet. Der Name „Trīs brāļi” („Drei Brüder”) entstand auf der Ähnlichkeit mit dem Namen der „Trīs māsām” („Drei Schwester”) – einer Lagerhausgruppe in der Altstadt von Tallinn.

  • Die Drei Brüder
  • Foto: Pawel Zareba

Das älteste erhaltene Wohngebäude befindet sich in der Mazā Pils iela 17, das Ende 15. Jhr. gebaut wurde, als die Stadt Riga Kontakte mit den niederländischen Händlern geknüpft hatte und in der Stadtarchitektur der für die niederländische Renaissance charakteristische Merkmale erschienen.  Vor dem Haus ist ein kleiner Platz für den Hauseingang mit Steinbänken und Vormauersteinen, in denen eingemeisselten Eigentumszeichen als Hausadresse dienten.

Die Gebäude in der Mazā Pils iela 19 und 21 sind jünger und vor den Häusern ist kein freier Platz gelassen worden. All die Häusern werden „Trīs brāļi” („Drei Brüder”) genannt und vertreten verschiedene Entwicklungsphasen der mittelalterlichen Wohnhäusern, als Wohnhäuser auf schmalen Grundstücken gebaut wurden. Die „Trīs brāļi” wurden 1955 bis 1957 nach dem Entwurf des Architekten P. Saulītis restauriert. Nach dem Abschluss der Arbeiten wurden die Innenhöfe der drei Häuser verbunden. In den Wänden wurden Portale von den Gebäuden eingemauert, die es nicht mehr gibt, Riga-Wappen vom abgebrannten Waffenlager der Blauen Garde, der Wappen einer der Besitzer der „Trīs brāļi”, der darauf hinweist, dass der Besitzer ein Bäcker war, da im Wappen Ähren abgebildet sind. Im Jahr 1687 wurde in diesem Gebäude die erste Konditorei in Riga eröffnet.

 
56.950363, 24.104578
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • WC
  • Zugang für Behinderte
Information verändert: 13.06.2014