A+
Beta
  • Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese
Die ev.-luth. Kirch von Aizkraukle - Koknese

Exposition im Museum für Energetik, das Wasserkraftwerk "Ķeguma HES"

Die Exposition des Museums für Energetik wurde in einer authentischen Umgebung eröffnet. Sie befindet sich in Ķegums am linken Ufer der Daugava – auf dem Territorium des Ķeguma-Wasserkraftwerkes. Die ausgestellten Anlagen und Gegenstände geben einen Einblick in die Stromerzeugung, Stromübertragung und -verteilung, in den Arbeitstag des Elektrikers, machen mit dem Bau und der Geschichte des Wassserkraftwerkes über die Daugava bekannt.

  • Exposition im Museum für Energetik
  • Foto: Aus dem Archiv des TIC der Region Ogre
  • Exposition im Museum für Energetik
  • Foto: Aus dem Archiv des TIC der Region Ogre
Enerģētikas muzeja ekspozīcija - Ķeguma HES
  • Enerģētikas muzeja ekspozīcija - Ķeguma HES

Den besonderen Akzent der authentischen Umgebung verleihen die im Freien ausgestellten Anlagen: die  erste Turbine des Wasserkraftwerkes Ķeguma HES aus dem Jahr 1939, Teil der Wasserturbine vom Wasserkraftwerk Pļaviņu HES, 110 kV und 20 kV Freiluft-Kommutatoren. In Pavillons sind Pumpen, Kompressoren, Regulatoren für Turbinen, Montageschlüssel, Steuerungsanlagen,  Niederspannungsanlagen u.a. Anlagen zu sehen.
In der Exposition von Ķegums ist eines der ältesten Museumsgegenstände zu sehen – das 1899 im Gleichstrom-Kraftwerk von Liepāja aufgestellte Strommessgerät der Firma "Siemens Schuckert".

Museumsbesucher können sich eine Kinochronik und Videos über Stromerzeugung, Stromübertragung und –verteilung ansehen. Für Schüler gibt es Filme über Elektrosicherheit.

 

 
56.739521, 24.706364
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Deutsch
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Services: 
  • Ausstellungen
  • Reiseführer verfügbar
  • Seminare und Konferenzen
  • Themenveranstaltungen
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • WC
  • Zugang für Behinderte
Arbeitszeit: 

Vom 1. März bis 1. November
Mittwoch - Samstag 9.00–17.00 Uhr

Vom 1. November bis 1. März
Dienstag - Freitag 9.00–17.00 Uhr

Information verändert: 26.05.2014