A+
Beta

FREILICHTBÜHNE MELLUŽI

Der Name des Stadtteils „Melluži” ist schon seit 17. Jh. bekannt – 1693 gab es hier einen Hof mit den Namen „Melluži”. Es ist durchaus möglich, dass der Ursprung des Namens mit den an Brombeeren reichen Wäldern in diesem Gebiet zusammenhängt. Das Land gehörte der Familie von Fircks.

1827, als Karl von Fircks hier ein Kurhaus baute, begann man diesen Ort Karlsbad II zu nennen. Während des ersten Weltkrieges wurde der Kursaal jedoch niedergebrannt. Auf dessen Gelände wurde der Park Melluži errichtet und 1930 eine hölzerne Freilichtkonzertbühne gebaut. Auf der Freilichtbühne im Park Melluži klang sowohl Musik als auch wurde Theater gespielt. Heute ist die Freilichtbühne Melluži eine von zwei, am Anfang des 20.Jh. gebauten, akustischen hölzernen Muscheln in der ganzen baltischen Region. Die Zweite befindet sich in Estland, in der Hauptstadt von Saaremaa - Kuressaare. Die Parkbühne eignet sich herrlich für Familien mit Kindern. Hier befinden sich ein moderner Kinderspielplatz, ein Ententeich und in der Sommerzeit finden ab 11:00 Uhr verschiedene kostenlose Veranstaltungen für Kinder statt. 

 
56.962852, 23.727423
  • Gesprochene Sprachen: 
    • Englisch
    • Lettisch
    • Russisch
Tourismusobjekt Funktionen: 
  • Kostenloses Parken
  • Zugang für Behinderte
Information verändert: 22.08.2014